Crash Eagles Kaarst deutlich überlegen

Nils Lingscheidt traf doppelt für die Crash Eagles
Nils Lingscheidt traf doppelt für die Crash Eagles

Düsseldorf. (MR) Mit einem deutlichen 6:3 entführen die Crash Eagles Kaarst alle Punkte bei den Düsseldorf RAMS.

Dass heute im Sportpark Niederheid in Düsseldorf der aktuell Achtplatzierte Kaarst beim Sechstplatzierten RAMS vorspielte, sah man der Begegnung zunächst nicht an, zu dominant waren die Crash Eagles im Startabschnitt. Während die Gäste einen um den anderen Angriff vor Felix Tauer trugen, glich der Gastgeber mehr einem „Hühnerhaufen“ und konnte sich meist nur durch weite Befreiungsschläge aus der Umklammerung befreien. Folgerichtig waren auch die Kaarster mit einem Doppelschlag innerhalb von 60 Sekunden in Führung gegangen (5./6. Min.). Nach dem ersten Seitenwechsel kamen die Hausherren organisierter aus der Kabine und konnten direkt den Anschlusstreffer markieren (Linde, 22.). Doch das blieb nicht so, in Überzahl stellte Nils Lingscheidt für Kaarst den alten Abstand wieder her (27.). Und weil das so schön war, legte er aus fast gleicher Position einen weiteren Treffer nach, nur 7 Sekunden später. Es brauchte eine weitere Einzelaktion durch den Widder Philip Müller, der die Ramser wieder heranbrachte (29.). Jetzt waren es die Eagles, die die Ordnung verloren hatten, und der Kapitän der Ramser, Sebastian Kühn schickte einen Rebound flach in die Maschen (32.). Der Spielstand von 3:4 hatte bis zur Pause Bestand – sollte noch etwas gehen für die Gastgeber?

Richard Steffen klärt gegen Sebastian Kühn
Richard Steffen klärt gegen Sebastian Kühn

Beide Teams hatten sich in der Pause darauf verständigt, das Tempo anzuziehen, es wurde auch härter. Den nächsten Treffer aber erzielte André Ehlert für die Kaarster (42.). Und als Thimo Dietrich seinen Täuschungsversuch an Tauer vorbei geschoben hatte (47.), war bereits der Deckel drauf, die RAMS kamen nicht mehr weitere heran trotz einiger Möglichkeiten.

Die Tore erzielten: Linde, Ph. Müller, Kühn für die RAMS und A. Ehlert, Lingscheidt (je 2), Bronischewski, Dietrich für die Crash Eagles.

Für die RAMS geht es bereits am Sonntag weiter: im ChiefsGarden gegen die Uedesheim Chiefs.

Alle Bilder vom Spiel (C) by Detlef Ross http://bit.ly/1JYkZbA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.