Punkteteilung im Kellerderby

Maximilian Meyer verwandelt den entscheidenden Penlty für die Rams. © Detlef Ross
Maximilian Meyer verwandelt den entscheidenden Penlty für die Rams. © Detlef Ross

Uedesheim. (MR) Dass man heute kein rasantes und hochklassiges Match zu sehen bekam, war sicherlich auch dem drückend-schwülen Wetter geschuldet. Am Ende unterlagen die Uedesheim Chiefs dem Tabellennachbarn Düsseldorf Rams mit 4:5 nach Penaltyschießen, nachdem die Hausherren hier zu keinem Torerfolg gekommen waren.

Bei gefühlten 30° und 80% Luftfeuchtigkeit sowohl draußen wie auch im halboffenen Chiefsgarden gingen die Gäste bereits im ersten Powerplay in Führung, und auch der zweite Treffer fiel mit einem Mann mehr auf dem Spielfeld. Die Chiefs hingegen konnten ihre erste Überzahl nicht nutzen. Doch in der 17. Spielminute kamen sie zurück, und das gleich mit einem Doppelschlag, sodass es ausgeglichen in die erste Pause ging.

Mit zunehmender Spieldauer verflachte das Spiel, hochkarätige Torchancen waren Mangelware, vielmehr wurde der Ball am Ende oft nur noch in die andere Spielfeldhälfte gedroschen. Die Widder konnten zum Ende des mittleren Abschnittes wieder vorlegen, erneut fiel der Treffer in Überzahl. Düsseldorf wechselte zum Schlussabschnitt den Torhüter, doch auch Felix Tauer ließ sich lange Zeit nicht überwinden.

Mit schönem Solo über das gesamte Spielfeld setzte sich Max Bleyer in der 55. Min. durch, umkurvte einen Gegner nach dem anderen und düpierte Tauer zum umjubelten 3:3 Ausgleich. Und wenig später gelang den Hausherren dann auch ein Tor mit einem Mann mehr. Es blieben noch lange 4:15 Min. auf der Uhr, die Chiefs versuchten nachzulegen, die Rams liefen jetzt dem knappen Rückstand hinterher. Am Ende aber passierte das, was aus Sicht der Uedesheimer nicht hätte passieren dürfen: Düsseldorf zog den Goalie für den 5. Feldspieler, und diese sorgten für viel Verkehr vor dem Kasten, bis Robin Wilmshöfer das Spielgerät in die Maschen gearbeitet hatte – 29 Sekunden vor dem 3-Punkte-Sieg.

So wurde daraus die Punkteteilung. Den Zusatzpunkt verdiente sich Max Meyer mit dem einzigen Treffer im 1 gegen 1.

Die Tore erzielten: Johannes Matzken, Sascha Drehmann, May Bleyer, Christoph Clemens für die Chiefs; Wilmshöfer, Meyer (je 2), Grabs für die Rams.

 

Alle Bilder vom Spiel: (C) Detlef Ross http://bit.ly/1sZkVWy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.