Krefeld Pinguine mit vierten Sieg in Serie – Stimmen zum Spiel von Dimitri Pätzold und Daniel Pietta

Die Krefeld Pinguine drehen am Sonntag ein 0:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg vor 3375 Zuschauern und holen das erste sechs Punkte Wochenende seit  Februar 2016. Balsam für die Seele der Pinguine Fans die am Freitag bereits eine defensivstarke Mannschaft beim deutschen Meister Red Bull München sehen durften. Durch den 2:1 Auswärtssieg und dem Heimsieg gegen Wolfsburg klettert der KEV in die Spitzengruppe der DEL.

 

Daniel Pietta und Dimitri Pätzold mit einer Analyse zum Wochenende:

Daniel Pietta nach dem sechs Punkte Wochenende der Krefeld Pinguine

Slået op af NRW Hockey i Søndag den 30. september 2018

Dimitri Pätzold:

Die Krefeld Pinguine feiern den vierten Sieg in Serie. Dimitri Pätzold stand für ein Interview zur Verfügung.

Slået op af NRW Hockey i Søndag den 30. september 2018

Daniel Pietta im Crosscheck Interview

Ungewöhnlich offen und befreit wirkte Daniel Pietta im Telefoninterview für Radio KuFa, welches mit der Sendung Crosscheck – Eishockey in Krefeld schon über zwanzig Jahre über Krefelder Eishockey berichtet. Im 5 000 Seelendorf Leksand spielt er zusammen mit Marcel Müller in der zweiten schwedischen Liga um den Aufstieg in die erste Liga.

Er wollte nicht wieder so früh die Saison beenden und auch mal was Anderes sehen, weitere Erfahrungen sammeln. Für ihn und Müller läuft es sehr gut und die Familie fühlt sich bei minus zehn Grad und Schnee auch sehr wohl. Leksand ist ein kleines Eishockey-verrücktes Örtchen, bei dem seine Freundin Carina schon davon berichtete, wie Kinder auf dem Weiher Eishockey spielen.

Der kleine Sohn Henri erlebt eine richtigen Winter und hat Spaß beim rodeln. Daniel Pietta hat das Ziel Aufstieg vor Augen und möchte sich zudem noch für die WM im Mai empfehlen. Das Interview könnt ihr unten anklicken:

Die komplette Crosscheck – Eishockey in Krefeld Ausgabe findet ihr HIER