Düsseldorf Rams: Erste Herren: Hoher Sieg gegen Dragons Heilbronn

RamsLogo25Jahre_600(2)Die Düsseldorf RAMS steuern unaufhaltsam der Meisterschaft in der 2. Bundesliga Süd entgegen. Im Heimspiel am Sonntagmittag führte man den Dragons Heilbronn mit einem 23-1 die höchste Saisonniederlage zu.

Der Einsatz der stark ersatzgeschwächten Gäste war allerdings aller Ehren wert, gegen die kompakte Mannschaft der Hausherren konnten die wenigen Akteure der Heilbronner allerdings letztlich nichts ausrichten, verkauften sich aber dennoch mit großem Sportsgeist. Die ARMS ließen Ihrerseits das Spiel rollen und kamen zwangsläufig zu massig Torgelegenheiten. Größtenteils souverän spielte das Team die 60 Minuten runter und bot der gut besetzten Halle einige sehenswerte Aktionen.

Beim nächsten Heimspiel gegen die Zweitvertretung des Crefelder SC am 20.09.2014 kann das Team der RAMS nun bereits den Titel in der Südstaffel der zweiten Bundesliga perfekt machen und somit für die Relegationsspiele zum Aufstieg in die erste Bundesliga planen.

Erste Herren empfangen am Sonntag die Dragons Heilbronn

RamsLogo25Jahre_600(2)In noch vier ausstehenden Meisterschaftsspielen haben die Düsseldorf RAMS die Gelegenheit die 2. Bundesliga Süd für sich zu entscheiden und damit die Teilnahme an der Relegation zum Aufstieg in die 1. Bundesliga zu erreichen.
Die Widder haben es dabei selbst in der Hand. Einige Punkte sind auf die Schwabmünchen Mammuts noch aufzuholen, mit zwei weiteren Saisonsiegen wäre das Team der RAMS allerdings nicht mehr von Platz 1 zu verdrängen. Am Sonntag gastieren zunächst die Heilbronn Dragons im Sportpark Niederheid. Der Tabellenletzte durchlebt eine schwache Saison und musste bereits einige hohe Niederlagen einstecken. Inwieweit sich die Dragons als Stolperstein präsentieren können, bleibt abzuwarten.

Sonntag, 07.09.2014 um 13 Uhr im Sportpark Niederheid Düsseldorf RAMS I – Heilbronn Dragons

Düsseldorf Rams: 1. Herren: Big Points in Bockum!

RamsLogo25Jahre_600(2)Mit einem 6-4 Arbeitssieg sicherten sich die Düsseldorf RAMS den 7. Sieg in Serie und nehmen langsam aber sicher Kurs auf die Relegationsspiele zum Aufstieg in die erste Bundesliga. Bei noch vier ausstehenden Spielen, benötigt man derzeit noch drei Siege um die Konkurrenz hinter sich zu lassen. Drei Heimspiele und ein Auswärtsspiel sind dabei noch zu absolvieren.

Die Partie in Bockum begann wie erwartet. Die Hausherren waren zunächst besser im Spiel. Die RAMS wussten nur in den Momenten zu gefallen, welche für den 2-0 Zwischenstand nach dem ersten Drittel sorgten. Zu lethargisch agierten die Widder und bescherten dem seit Wochen sehr gut aufgelegten Felix Tauer einen unentspannten Nachmittag.

Im zweiten Drittel änderte sich nur wenig, was den Bulldogs zwangsläufig Gelegenheit gab zu Möglichkeiten zu kommen. Mit einem 2-2 und einer noch zu überstehenden Unterzahlsituation ging es zum zweiten Pausentee.

Einige Umstellungen und eine kalte Dusche zum 2-3 weckten die RAMS im dritten Spielabschnitt aber endgültig auf. Zielstrebig und engagiert erarbeitete sich das Team nun eine Vielzahl an Chancen und setzte sich meist in der Krefelder Hälfte fest. Mit viel Moral sicherte man sich letztendlich mit einem 6-4 drei wichtige Punkte.

RAMS I: Perfektes Wochenende!

Torwart Felix Tauer blieb am Wochenende ohne Gegentreffer. Foto: Rams
Torwart Felix Tauer blieb am Wochenende ohne Gegentreffer. Foto: Rams

Die Null stand über 120 Minuten Spielzeit. Mit zwei Shutouts bei den 5-0 und 12-0 Siegen in Deggendorf und Winnenden setzten sich die RAMS endgültig an der Tabellenspitze fest und haben sich somit eine gute Ausgangsposition für die letzten fünf Saisonspiele erkämpft. Mit nun 82% Punkteausbeute setzt man sich von den Verfolgern aus Langenfeld (72%) und Schwabmünchen (69%) erfolgreich ab und rangiert weiterhin an der Tabellenspitze der 2 BLS.

Die Partie in Deggendorf bereitete den Widdern zunächst weniger Probleme als erwartet. Von Beginn an war man auf der Eisfläche gut organisiert und druckvoll unterwegs. Die heimischen Pflanz konnten bis zum zweiten Drittel nur wenig entgegensetzen und waren mit einem 0-2 Rückstand gut bedient. Im Mitteldrittel half das Glück und ein überragender Felix Tauer im RAMS-Gehäuse den besser werdenden Gastgebern den Anschlusstreffer zu verweigern, ehe die RAMS das Schlussdrittel wieder dominierten und letztlich eine konzentrierte Leistung mit weiteren drei Toren zum 5-0 vollendeten (2-0/0-0/3-0).

Als Gast bei den Fastbreakers Winnenden knüpfte die Mannschaft nahtlos an die sehr gute Leistung vom Vortag an. Vom ersten bis zum letzten Bully spielten die RAMS die Partie in einer Linie runter und fuhren somit einen souveränen 12-0 Sieg ein (4-0/4-0/4-0). Felix Tauer und Jan Spaltmann teilten sich den zweiten Shutout an einem Wochenende. Die Gastgeber hatten in den gesamten 60 Minuten nur vereinzelt Einschussgelegenheiten, während die RAMS offensiv regelmäßig zu überzeugen wussten. Besonnen und zielgerichtet erspielte sich die Mannschaft den zweiten Sieg innerhalb von nur 20 Stunden.

Insgesamt präsentierten sich die Widder am ganzen Wochenende extrem gefestigt und clever. Die an diesem Wochenende exzellente Defensivleistung der gesamten Mannschaft, verbunden mit der durchweg gegebenen Ruhe aller Akteure die Spiele zielgerichtet zu kontrollieren, bescherten den RAMS verdiente sechs Punkte im Kampf um die Teilnahme an der Relegation zum Aufstieg in die erste Bundesliga. In den nun verbleibenden fünf Saisonspielen erwarten die RAMS noch große Herausforderungen mit beispielsweise der Auswärtspartie bei den zu Hause ungeschlagenen Bockumer Bulldogs, oder dem Heimderby gegen die Konkurrenz aus Langenfeld. Zunächst könnten am 09.08. in Heilbronn allerdings weitere Punkte eingefahren werden.

Deggendorf vs RAMS 0:5

1. Drittel (0:2)

0:1 M. Grabs/ Esser
0:2 Wilmshöfer / Kühn

2. Drittel

3. Drittel (0:3)

0:3 T.Müller/ Rabe
0:4 Kühn / Wilmshöfer
0:5 N.Müller / Markmann

Winnenden vs RAMS 0:12

1.Drittel ( 0:4)

0:1 N. Müller/ Matzken
0:2 Markmann/ N. Müller
0:3 T. Grabs/ Linde
0:4 Rabe/ N. Müller

2.Drittel (0:4)

0:5 T. Müller/ Rabe
0:6 Rabe / Schmidt
0:7 T. Müller/ Rabe
0:8 Wilmshöfer / Kühn

3.Drittel (0:4)

0:9 Rabe/ Wilmshöfer
0:10 Linde/ T.Müller
0:11 Reintjes/ M. Grabs
0:12 Esser/ Markmann

Tabelle:

Pl.

 Team

Sp.

Tore

P

1

 Düsseldorf Rams I

13

115:53

32

2

 TSV Schwabmünchen I

15

176:83

31

3

 SG Langenfeld Devils I

13

108:70

28

4

 Badgers Spaichingen I

14

104:79

25

5

 Freiburg Beasts I

12

105:91

23

6

 Bockumer Bulldogs I

13

98:98

21

7

 Deggendorf Pflanz I

14

81:118

19

8

 Crefelder SC II

11

76:69

9

9

 SV Winnenden I

14

70:160

4

10

 Dragons Heilbronn I

13

48:160

3

 

Erste Herren: RAMS setzen sich an der Tabellenspitze fest

RamsLogo25Jahre_600(2)Mit einem ungefährdeten 10-5 Sieg gegen die Freiburg Beasts bleibt die erste Mannschaft der Düsseldorf RAMS Tabellenführer der 2. Bundesliga Süd. 

Die Landeshauptstädter wussten worum es geht und ließen wenig anbrennen. Bis auf den vermeidbaren Gegentreffer, zeigte man insbesondere im ersten Abschnitt eine fast tadellose Leistung. Im Minutentakt erspielten sich die Widder Großchancen, wobei Nico Hegewald im Freiburger Tor seine Mannschaft mehrfach durch gute Paraden im Spiel hielt und schlimmeres als ein 1-5 aus der Sicht der Gäste nach dem ersten Abschnitt zu verhindern wusste. Nachdem die RAMS die Führung im Mittelabschnitt zunächst noch ausbauen konnten, überließ man den nun besser aufgelegten Gästen mehr Spielanteile und hatte vielfach Probleme konzentriert an die Leistung zu Spielbeginn anzuknüpfen. Mit 7-4 gingen die Mannschaften ins Schlussdrittel, in welchem die RAMS wieder nachlegen konnten und das Spiel letztlich hochverdient mit 10-5 nach Hause brachten.

Mit nun 26 Punkten belegen die RAMS derzeit den ersten Tabellenplatz der 2. BLS und haben vier Punkte Vorsprung auf eine Gruppe von Verfolgern. Ab dem 19.07. hat die Mannschaft vier Auswärtspartien in Folge vor der Brust und sicher wird sich in diesen Partien vorentscheiden, ob die auswärtsschwachen Widder, vor dann drei Heimspielen zu Saisonabschluss, für die anschließende Relegation planen können.