Miners Oberhausen: Mission Aufstieg geglückt!

Miners Oberhausen sind Meister der Regionalliga West © by Detlef Ross
Miners Oberhausen sind Meister der Regionalliga West © by Detlef Ross

Oberhausen. (MR) Im letzten Saisonspiel der Regionalliga West besiegten die Miners die zweite Mannschaft der Köln-West Rheinos und sicherten sich so die letzten Punkte zum angestrebten Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Zunächst legten die Gastgeber zum Jubel der ca. 150 Zuschauer zwei Tore vor, der zweite Treffer fiel sogar in Unterzahl, ehe die Rheinos dieselbe Strafzeit dann doch noch verwerten konnten. Doch auch die Miners waren kurz vor der ersten Sirene ihrerseits in Überzahl erfolgreich (Oliver Püllen mit seinem 2. Treffer), so dass es mit 3:1 in die Pause ging.

Im mittleren Drittel versuchten die Kölner sich zurückzukämpfen. Sie hatten einige gute Chancen, auch bedingt durch eine Fünfminutenstrafe gegen Oberhausens Timo Hufnagel. Dessen Check gegen Kölns Pniewski ging aber für den Gefoulten doch glimpflich aus, und er konnte weiter mitspielen. Das Tor trafen die Rheinos indes nicht. Besser machten es die Hausherren, die in der 36. Spielminute einen vierten Treffer nachlegen konnten.

Trotz des recht komfortablen Vorsprungs wurde es im Schlussabschnitt nochmals spannend, denn die Gäste kamen zunächst zum Anschluss in der 46., ehe Ingo Kopp in der 51. den Ball unter den Schonern von Goalie Balkenohl herausfischte und in die Maschen jagte. Noch lange 9 Minuten standen für die Miners zu überstehen. Wenig später hatte Kopp gar den Ausgleich auf der Kelle, doch Balkenohl rettete mit einem Monstersave. In der letzten Spielminute setzten die Gäste alles auf eine Karte und den Goalie auf die Bank, doch es gelang den Hausherren sich zu befreien, und Püllen und Teutloff waren dem fünften Treffer näher als Köln dem Ausgleich. Es sollte aber kein Treffer mehr fallen, und so gingen die Miners verdient als Sieger vom Eis.

Sie konnten dann den Pokal als Meister der Regionalliga-West in Empfang nehmen und stehen als Aufsteiger fest.

Alle Bilder vom Spiel: (C) by Detlef Ross: http://bit.ly/1P95MdK 

Chiefs II: Knappe Niederlage trotz wohl bester Saisonleistung

Oliver Püllen gegen Christoph Olbrich
Oliver Püllen gegen Christoph Olbrich

Uedesheim. (MR) Gegen den amtierenden Tabellenführer Miners Oberhausen zeigte die Zweitvertretung der Uedesheim Chiefs die wohl beste Saisonleistung. Sie konnten das Spiel lange Zeit offen und eng gestalten.

Bei Dauerregen und herbstlich anmutenden Lichtverhältnissen suchten zunächst beide Teams nach 8 Wochen Pause den Spielrhythmus, und so dauerte es bis zur 15. Spielminute, ehe sich auf der Anzeigetafel etwas änderte. Lars Gröziger legte für die Gäste vor. Die Goalies waren nun warmgeschossen und verhinderten weitere Einschläge auf beiden Seiten im ersten Abschnitt.

Früh im Mittelabschnitt musste der erste Oberhausener auf die Strafbank (Uedesheim hatte im Startabschnitt bereits die beiden ersten Strafen kassiert), und in diesem Powerplay konnte Sven Schwering nach zwei vergeblichen Versuchen Reimers den Ausgleich für die Hausherren erzielen. Doch vier Minuten später legten die Miners wieder vor. Auch auf den erneuten Uedesheimer Ausgleich hatten sie noch vor der zweiten Sirene die Antwort, sodass es erneut mit einem Tor Unterschied in die Pause ging.

Lars Grözinger und Andreas Klein bejubeln ein Tor
     Lars Grözinger und Andreas Klein                             bejubeln ein Tor

Nach dieser jedoch legten die Gäste einen Zahn zu und zogen binnen 70 Sekunden auf 5:2 davon. Die Chiefs ließen sich dadurch nicht beeindrucken, Fabian Peters verkürzte den Abstand aus der Distanz, keine zwei Zeigerumdrehungen nach dem fünften Gegentreffer. Geburtstagskind Kai Reimer war in der 49. Spielminute mit dem Anschlußtreffer erfolgreich. In der Folge hatten aber die Gäste die besseren Chancen, ihre Führung wieder auszubauen, Grözinger, Eddy Renkewitz, Olli Püllen, Marc André Otten und Lee Roy Sandkühler kamen jedoch nicht an Olli Derigs im Chiefskasten vorbei. Auf der anderen Seite ging aber auch nichts mehr, auch die Herausnahme des Goalies brachte den Chiefs keinen Gewinn, wenn auch ein Punkt sicher nicht unverdient gewesen wäre.

So bleiben die Chiefs weiterhin bei mageren 9 Punkten im Tabellenkeller, die Miners konnten ihren Platz an der Tabellensonne verteidigen.

Die Treffer erzielten: Schwering, Bauer, Peters, Reimer für die Chiefs und Grözinger (2),S andkühler, Klein, Schmitz für die Miners.  

Alle Bilder vom Spiel (c) by Detlef Ross: http://bit.ly/1TNcsl2