1.Bundesliga: Das Wochenende im Überblick. In der ersten Skaterhockey-Bundesliga blieben die Überraschungen in dieser Woche aus. Die Duisburg Ducks bleiben an der Tabellenspitze vor den Verfolgern Köln und Bissendorf.

Die Duisburg Ducks vergaben gegen Essen kurz vor Ende der Partie noch einen Punkt, ebenso die Samurais die kurz vor Ende noch mit 5:3 gegen Krefeld führten, sich aber durch zwei Fouls noch über einen Punkt freuen durften. Wenig zu holen gab es für die Rhein Main Patriots, die am Wochenende zunächst gegen die Bissendorfer Panther und am Sonntag gegen den HC Köln West antreten mussten. Beide Spiele gingen verloren und so büßte die Mannschaft um Trainer Patric Pfanmüller den 6. Tabellenplatz ein. Gewinner des Wochenendes dürften die Skating Bears sein. So lag man am Samstag zunächst gegen die Crash Eagles Kaarst mit 1:3 zurück, konnte das Spiel durch ein starkes letztes Drittel drehen. 5 Gegentore im Schlussabschnitt sorgten für eine Bruchlandung bei den Eagles, denn in sieben Spielen konnte man erst einen Sieg einfahren und steht momentan noch auf den letzten Tabellenplatz.

Am kommenden Wochenende dürfte Bewegung in die Tabelle kommen. Augsburg empfängt die Bissendorfer Panther, während die Samurai Iserlohn die Uedesheim Chiefs zu Hause erwarten. Die Chiefs gewannen das Hinspiel zu Hause mit 10:7.

In Krefeld ist der Tabellenführer zum Derby zu Gast in der Horkesgath Arena. Die Ducks, das offensivstärkste Team, trifft auf eine derzeit geschwächte Krefelder Defensive. Kann Krefeld sich im Mittelfeld weiter festbeißen oder werden die Ducks die Führung ausbauen?

Als klarer Favorit fährt Köln nach Lüdenscheid. Dort treffen sie auf den Tabellenvorletzten. Vielleicht gelingt den Highländern ja hier eine Überraschung, was im Kampf um Platz 10 sehr wichtig wäre.

 

Die Ergebnisse vom Wochenende im Überblick:

Uedesheim Chiefs – Düsseldorf Rams 7:2
SHC Rockets EssenI – Duisburg Ducks 8:8
Crefelder SC – Samurai Iserlohn 5:5
HC Köln-West Rheinos – IVA Rhein Main Patriots 7:4

Am Samstag spielten:

Crash Eagles Kaarst – Crefelder SC 3:6
IVA Rhein Main Patriots – Uedesheim Chiefs 9:7

 

Stimmen und Zusammenfassung vom Spiel Crefelder SC – Samurai Iserlohn

Crefelder SC Coach Harald Holthausen

Samurai Iserlohn Coach Robert Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.