In der ersten Bundesliga gab es am Wochenende einen Wechsel an der Tabellenspitze. Nicht Augsburg hat die Führung übernommen, sondern Köln. Augsburg hatte ein Doppelspielwochenende im Rheinland. Zunächst spielte man Samstag in Köln und verlor unglücklich mit 7:4 – eine unklare Linie der Schiedsrichter und der daraus resultierenden Strafen brachten den TVA innerhalb von 5 Minuten auf die Verliererstraße. Augsburg führte kurz vor Ende der Begegnung noch mit 4:3. Bei den Ducks hatte man zunächst leichtes Spiel. Die Ducks waren im ersten Drittel mit dem Kopf noch in der Kabine und lagen bereits nach 20 Minuten mit 1:4 zurück. Das zweite Drittel war sehr ausgeglichen, Duisburg insgesamt kampfbereiter als noch im ersten Drittel. Zählbares kam für beide Teams dabei nicht raus.

Im letzten Drittel kam Duisburg aggressiver aus der Kabine und kamen auf 2:4 heran, ehe Augsburg auf 2:6 davon zog. In Überzahl gelang es Duisburg noch einmal innerhalb von 3 Minuten auf 5:6 heranzukommen. Duisburg fehlte in den letzten Minuten das Ballglück, um noch den Ausgleich zu erzielen. Die Ducks sind jetzt seit 3 Spieltagen ohne Sieg und büßten am Wochenende die Tabellenführung ein.
Christoph von Külmer sagte nach dem Spiel: „Wir nahmen uns eine kollektive Auszeit von 3 Minuten, die Ducks auf einmal spielüberlegen, haben super gespielt und kommen auf 6:5 ran. Da entscheidet einfach der Willen, da hatten wir vielleicht etwas mehr Glück.“

Wichtige Punkte konnten die Rams am Wochenende einfahren. Ein knappes 2:0 über Krefeld brachten die Punkte 4 und 5 – damit ein wenig Abstand zu Platz 11., auf dem derzeit Lüdenscheid verweilt. Düsseldorf mit dem Glück, dass sich im Abstiegsduell Lüdenscheid und Kaarst gegenseitig durch ein unentschieden die Punkte wegnahmen.

Für die Bissendorfer Panther ist die Rehabilitation geglückt. Gegen die Rockets konnte man zu Hause klar mit 7:3 gewinnen und liegt derzeit auf den 4. Rang mit 13 Punkten vor Krefeld (10 Punkte).

Den Crash Eagles ist es erneut nicht gelungen ein Zeichen zu setzen. Gegen Lüdenscheid führte man zwischenzeitlich mit 4:1 bzw. 7:4 und vergab im letzten Drittel einen fast sicher geglaubten Sieg. Gegen direkte Mitkonkurrenten haben die Eagles bereits 5 Punkte in dieser Saison liegen lassen. Kaarst jetzt seit 5 Spieltagen ohne Sieg und erzielten nur 3 Punkte aus 8 Spielen. Die Highlander konnten in 8 Spieltagen bisher 3 unentschieden einfahren und warten noch auf ihren ersten Saisonsieg.Warum nicht mal als Favoritenschreck nach Augsburg fahren und Punkte mitnehmen?

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse vom Wochenende im Überblick:

Samstag:
Köln-West Rheinos – TV Augsburg 7:4
Bissendorfer Panther – SHC Rockets Essen 7:3
Highlander Lüdenscheid – Crash Eagles Kaarst 7:7
Düsseldorf Rams – Crefelder SC 2:0

Sonntag:
Duisburg Ducks – TV Augsburg 5:6

 

Der Videobericht zum Topspiel: Duisburg Ducks – TV Augsburg

Stimmen zum Spiel: TVA Coach: Christoph von Külmer

Stimmen zum Spiel: Ducks Coach: Thomas Spinnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.