Inlinehockey: Wölfersheim Devils: Heimpremiere geglückt gegen Frankfurt

Gegen den Tabellenletzten aus Frankfurt musste nach der 9:8 Niederlage nach Verlängerung in Rüsselsheim ein Sieg her, um den Anschluss an die Playoffplätze nicht zu verpassen. Zu Beginn spielte nur eine Mannschaft und das waren die Devils. Doch der gut aufgelegte Torhüter der Mainprimaten und das eigene Unvermögen machte es den Hausherren schwer. Es dauerte bis zur neunten Spielminute als sich Christian Ott ein Herz nahm und eiskalt ins untere Eck einnetzte.

Drei Minuten danach war sein Verteidigerkollege Volker Harmert in Überzahl zum 2:0 erfolgreich. In der 17. Spielminute eroberte sich Philip Hartmann den Puck und lege mustergültig zu Georg Waldschmidt und dieser erhöhte auf 3:0. Vier Minuten vor der Pause schloss Philip Hartmann ins kurze Eck zum 4:0 Pausenstand ab.

Nach Wiederanpfiff mussten die Devils in Unterzahl beginnen und Andreas Sautier kam ins Tor der Hausherren. Dieser blieb die ersten Minuten beschäftigungslos, da Harmert sich hinter dem Tor der Mainstädter die Scheibe schnappte und Christian Platzer vor dem Tor bediente, 5:0 in Unterzahl. In der 31. Spielminute markierte Andreas Ott das 6:0 und bereitetet das 7:0 durch Joern Zollfrank vor. Frankfurt nutzte in der 34. Spielminute eine Unachtsamkeit und kam zum 1:7 Anschluss. Doch als in der 35. Spielminute ein Frankfurter auf die Strafbank musste spielten die Devils das Überzahlspiel schön aus, so dass 15 Sekunden später Simon Platzer den alten Abstand herstellte.

Christian Platzer erzielte per Doppelschlag das 10:1, ehe Christian Ott mit einem schönen Rückhandschlenzer in den Winkel das 11:1 in der 44. Spielminute erzielte. Frankfurt gab sich nicht auf und konnte das Überzahlspiel zwei Minuten später nutzen und eine Minute vor Ende der Partie überraschte Scholz Sautier im Tor mit einem satten Schuss ins kurze Eck. Den Schlusspunkt sollte Christian Platzer mit seinem vierten Treffer setzen und so gewannen die Devils am Ende völlig verdient gegen teilweise überforderte Frankfurter mit 12:3.

Am nächsten Wochenende erwarten die Devils ein anderes Kaliber, denn am Sonntag den 30.06.2013 kommt um 14 Uhr der Tabellenführer aus Hanau nach Wölfersheim.

Es spielten:

Marco Reuter & Andreas Sautier (Tor), Christian Platzer (4 Tore / 2 Vorlagen), Simon Platzer (1/1), Christian Ott (2/-), Volker Harmert (1/5), Andreas Ott (1/1), Sebastian Stein, Manfred Seidel, Freddy Wörn (-/1), Georg Waldschmidt (1/1), Joern Zollfrank (1/-) und Philip Hartmann (1/1)

PM: Wölfersheim Devils

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.