Inline_08München, 03.06.2014 – Die Inline-Nationalmannschaft des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. hat das letzte Vorrundenspiel der 2014 IIHF InLine Hockey Weltmeisterschaft gegen den Titelaspiranten Finnland mit 2:5 (2:1, 0:0, 0:0, 0:4) verloren.

Erneut nutzte die DEB-Auswahl das erste Power Play zur Führung. Tim Brazda wurde mustergültig von Marcel Brandt bedient und verwandelte zur 1:0 Führung. Nur zwei Minuten darauf setzte Marco Pfleger das 2:0 oben drauf. Doch die Finnen bewiesen, warum sie bis dato im Turnier ungeschlagen waren und verwandelten unhaltbar für Thomas Ower zum 2:1 Anschluss. In der folge hielt die deutsche Mannschaft dem Ansturm von „Team Suomi“ verbissen dagegen. Doch sieben Minuten vor dem Ende konnte Deutschland den Ausgleich nicht verhindern. Und auch gegen den folgenden Führungstreffer war das Team von Bundestrainer Georg Holzmann machtlos. Innerhalb weniger Minuten drehte Finnland auf und drehte damit auch das Spiel.

Durch die Niederlage belegt Deutschland derzeit den letzten Platz in der Gruppe B und trifft damit in der Playoff-Runde am Donnerstag auf den erstplatzierten der Gruppe A.

Statistik:
Deutschland – Finnland 2:5 (2:1, 0:0, 0:0, 0:4)
Tore:
06:26 1 – 0 PP1 55. BRAZDA, Tim (23. BRANDT, Marcel)
08:06 2 – 0 EQ 47. PFLEGER, Marco (16. STREICHER, Marc)

Den vollständigen Spielbericht finden Sie unter: http://www.iihf.com/channels1314/inline/top-division/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.