Mit den Testspielen bei den GEC Ritter Nordhorn (Heute, 20 Uhr) und am Sonntag in der Rheinlandhalle gegen die Eindhoven Kemphanen (17.30 Uhr) geht die Vorbereitungsphase für das Oberligateam des KEV’81 in die heiße Endphase der am  28. September startenden Saison.

Der Neuling in der Oberliga West ist als Gradmesser vergleichbar mit den Mannschaften von Herne und Grefrath. Während Verteidiger Michel Ackers nach seiner überstandenen Gehirnerschütterung wieder einsatzfähig ist, fällt sein Verteidigerkollege Maximilian Schielke voraussichtlich bis zum Saisonende aus. Beim DNL-Spiel gegen Mannheim verletzte sich der 19-Jährige so schwer an der Schulter, dass er schon  am Mittwoch operiert wurde. Wie auch am Sonntag gegen Eindhoven wollen die Mannen von KEV-Trainer Elmar Schmitz die niedrige Gegentorquote beibehalten.

„In Eindhoven waren wir beim ersten Vergleich sehr defensiv. Diesmal haben wir einen größeren Kader, von dem ich mir im Heimspiel mehr Druck nach vorne erhoffe“, verspricht Schmitz einen interessanten Schlagabtausch in der Rheinlandhalle.

PM KEV81

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.