Im ersten Saisonspiel unterlag man den TVA noch mit 1:9 Foto: W.Dietrich

Nach der knappen 5:4 Auswärtsniederlage beim mehrmaligen deutschen Meister Duisburg Ducks bekommen die Eagles nun in eigener Halle Besuch vom amtierenden deutschen Meister dem TV Augsburg. Das Hinspiel war die Ouverture zur ersten eingleisigen Bundesliga und die Eagles starteten gut. Sie gingen mit 1:0 in Führung, verloren dann aber den Faden und fuhren am Ende mit einem 1:8 heim. Das wollen sie mit den zuletzt gezeigten guten Spielen vergessen lassen. Sie können sich dabei auf die erneute Hilfe vom Bayern Export Tim Hauck stützen, der einen Abstecher in die alte Heimat zum zweiten Saisoneinsatz nutzen wird.

Augsburg kommt statistisch gesehen mit der Bürde von zwei Niederlagen in Folge ins Rheinland, was aber sicherlich nicht ihr Selbstvertrauen merklich erschüttert hat. Die Gegner hießen allerdings auch Bissendorf und Assenheim. Damit stehen sie aktuell auf Platz 3 der Tabelle, umringt von drei Mannschaften, die nur um insgesamt einen Punkt voneinander getrennt sind. In ihren Reihen befindet sich natürlich Deutschlands Ausnahmestürmer Lukas Fettinger, der in jedem Spiel mindestens zwei Tore erzielt und immer an einer Vorlage maßgeblich beteiligt ist. Er führt die Torschützenliste mit 20 Toren in nur 9 Spielen an, während seine Konkurrenten mehr Spiele, aber weniger Tore verbuchen. Neben der Treffsicherheit sind die Augsburger auch für ihre Fairness bekannt. Nach Duisburg sitzen deren Spieler eher selten auf der Strafbank, was man von Kaarst nicht behaupten konnte. Erst in den letzten drei Partien wurde dieser Fakt deutlich verbessert und drückte sich gleich in Spielen auf Augenhöhe aus.

Die Begegnung im Überblick:

30.06.2012 18 Uhr Crash Eagles Kaarst gegen TV Augsburg in Büttgen, Olympiastraße

NRWHockey.de / PM Crash Eagles Kaarst

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.