Der IHC Atting und eine Auswahl der Straubing Tigers bestreiten am Sonntag, den 7. Juli, um 18 Uhr im Eisstadion am Pulverturm wieder das nun schon zur Tradition gewordene Kräftemessen auf Rollen. Das vierte Duell der beiden Teams steht diesmal noch mehr als sonst im Dienste der guten Sache.

IHC-Crack Tobias Wolf (links) im Duell mit Benedikt Brückner beim Vorjahresduell. Foto Bauer
Beide Clubs haben sich darauf geeinigt, die Einnahmen vom Hochwasser betroffenen Personen in der Region zukommen zu lassen. Bereits in den vergangenen drei Jahren wurden von den Wölfen Menschen oder Einrichtungen in der Gemeinde Atting unterstützt. Diesmal wollen die Spieler beider Teams ihren Teil dazu beitragen, um in Straubing und Umgebung zu helfen.

„Natürlich stellen wir uns wieder in den Dienst der guten Sache“, sagt Tigers-Kapitän Sandro Schönberger. „Wir hoffen, dass eine stattliche Summe zusammenkommt, und wir helfen können. Auch die Mannschaft wird spenden.“ Schon in der vergangenen Woche hatten die Attinger Verantwortlichen mit den Tigers-Spielern Kontakt aufgenommen. Zu den Mit-Organisatoren gehört auch Calvin Elfring. „Ich habe das Hochwasser hautnah miterlebt, es ist schrecklich und ich möchte gerne helfen“, sagt der baldige Ex-Spieler der Tigers. Er wechselt nach Belfast.

Mich freut es sehr, dass sich die Tigers sofort bereit erklärt haben mit uns dieses Event abzuhalten“, sagt Bernd Maier, 1. Vorsitzender des IHC Atting. Coach Jürgen Amann ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass die Tigers zugesagt haben und wir somit unseren Beitrag zur Bewältigung dieser furchtbaren Katastrophe leisten können. Wir hoffen jetzt natürlich auf ganz, ganz viele Zuschauer die diese Aktion unterstützen.“ Auch einige Attinger Sponsoren haben ihre Unterstützung in Form von Aktionen bereits angekündigt.

In den bisherigen drei Duellen gingen zweimal die Eishockeyprofis und einmal die Skaterhockey-Cracks als Sieger vom Feld. Spiel eins 2010 ging mit 5:4 an die Tigers. 2011 gewannen die Wölfe mit 10:7 und im vergangenen Jahr hatten die Profis mit 11:7 das bessere Ende für sich. Die Wölfe sind aktuell Tabellenführer in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Süd.

PM: IHC Atting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.