Nach dem 3:12-Auswärtssieg in Neuss konnten auch die Bulldogs das zweite Spiel deutlich gewinnen. Gegen die Ice Aliens, die eine starke Gegenwehr lieferten, sorgte vor allem das erste Drittel für den deutlichen Sieg.

Bereits in der fünften Minute gingen die Bulldogs in Führung. Erfolgreich war dabei der Deutsch-Kanadier Myles Mitchell. Nur zwei Minute später erhöhten die Bulldogs durch Milan Vanek auf 2:0. Besonders in Überzahl-Situationen präsentierte sich das Team von Chef-Trainer Frank Gentges stark und konnte noch vor der Pause zwei 5-gegen-4-Situationen ausnutzen. Zunächst steuerte Oliver Duris seinen Treffer zum 3:0 bei ehe Marius Schmidt mit einem Schlagschuss für den vierten Treffer der Bulldogs sorgte.

Auch im zweiten Drittel konnte man zunächst die Führung ausbauen und durch Oliver Duris in einer weiteren Überzahlsituation in der 21. Minute auf 5:0 erhöhen. Doch im Gegensatz zu den vorherigen Gegnern boten die Ratinger eine deutlich bessere Gegenwehr und verkürzten in der 27. Minute auf 5:1. Unabhängig vom Zwischenstand wurde den Fans eine interessante Partie geboten mit Torchancen auf beiden Seiten. Weitere Treffer vielen im zweiten Drittel jedoch nicht.

In der 48. Minute konnten die Bulldogs den Puck im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Martin Filo nutze einen Nachschuss und erhöhte auf 6:1. Die Chance zu verkürzen bekamen die Gäste das in der 50. Spielminute in Form eines Penaltys, Marvin Moch konnte Steve Themm jedoch nicht überwinden. Die Bulldogs hingegen schraubten das Ergebnis weiter hoch. Zunächst lenkte Denis Fominych einen Schlagschuss von Lars Gerike in der 53. Minute am Torwart vorbei ins Netz, ehe Gerike eine Minute vor dem Ende für den 8:1-Endstand sorgte.

Bulldogs-Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges nach dem Spiel: „Wir haben uns vom Wochenende sechs Punkte vorgenommen und die optimale Ausbeute geholt. Ratingen spielte sehr stark, aber mit viel Disziplin haben wir das Spiel gewinnen können. Taktisch haben wir heute sehr gut gespielt. Es gibt aber noch einige Defizite in Puncto Aufmerksamkeit.“

In der kommenden Woche treten die Bulldogs nur einmal an und treffen am Sonntag auswärts auf die Löwen Frankfurt. Das nächste Heimspiel ist am 20.10.2013 um 18:30 Uhr gegen den Herner EV.

Königsborn Bulldogs – Ratinger Ice Aliens 97 8:1 (4:0,1:1,3:0)
Tore: 1:0 (5.) Mitchell (Fominych), 2:0 (7.) Vanek (Duris), 3:0 (15.) Duris (Vanek), 4:0 (17.) Schmidt (Maas, Pantkowski), 5:0 (21.) Duris (Gerike), 5:1 (27.), 6:1 (58.) Filo (Duris, Vanek), 7:1 (53.) Clusen (Gerike), 8:1 (59..) Gerike (Vanek)

Strafen: Königsborn Bulldogs: 6; Ratinger Ice Aliens 97 18 + 20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.