Königsborn mit Verdientem 12:3-Erfolg beim Aufsteiger Die Bulldogs konnten mit einem deutlichen Sieg in die Oberliga starten. Beim Neusser EV gewann das Team von Bulldogs-Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges mit 3:12 deutlich.

Dabei sah es gegen den Aufsteiger zunächst nicht ganz so deutlich aus. In der 13. Minute gelang den Rheinländern durch Gerrit Ackers in einem Powerplay die kurzfristige Führung zum 1:0. Doch nur eine Minute später glich Oliver Duris zum 1:1 aus, was gleichzeitig auch der Pausenstand war.

Im zweiten Drittel ließen die Bulldogs ihren Gegner kaum noch am Spiel teilnehmen. In der 24. Minute gelang es Milan Vanek, seine Königsborner erstmals in Führung zu bringen. Nur zwei Minuten später, der KJEC spielte in Überzahl – gelang Milan Vanek der Treffer zum 1:3. Nur vor der Halbzeit, es war die 29. Minute, erhöhte der Slowake Oliver Duris auf 1:4. Zwar gelang Marius Schmidt in der 36.Minute das 1:5, doch konnte der sich nie aufgebende Neusser EV nur eine Minute danach durch Mario Mjelleli wieder auf 2:5 verkürzen. In der 38. Spielminute konnte Oliver Duris den alten Abstand wieder herstellen.

Erst im letzten Drittel brachen die Dämme beim Neusser EV dann endgültig, die spielerische Überlegenheit der Bulldogs spiegelte sich endlich auch im Resultat wieder: Erst traf Marius Schmidt zum 2:7, nur kurze Zeit später erhöhte Martin Filo zwischenzeitlich auf 2:8. Es dauerte exakt nur eine Minute, als Kapitän Kevib Thau zum 2:9 für die Bulldogs traf. Den 10. Treffer für Königsborn erzielte Myles Mitchell in der 50. Minute. Kurze Zeit später war bei den Bulldogs Jan Pantkowski (50.) als Torschütze erfolgreich. Zwar konnte der Neusser EV durch durch Thimo Dietrich in der 55. Minute zum zwischenzeitlichen 3:11 treffen, für den 3:12-Endstand sorgten dann doch wieder die Bulldogs in Gestalt von Denis Fominych (56.)

Frank Gentges war nach dem Spiel zufrieden: „Wir haben gegen Neuss einen verdienten Sieg eingefahren, der unter Umständen noch höher hätte ausfallen können. Wir können aber mit den ersten drei Punkten zufrieden sein. Am Sonntag gegen Ratingen erwartet uns ein anderer Gegner.

Neusser EV – Königsborn Bulldogs 3:12 (1:1,1:5,1:6)

Tore: 1:0 (13.), 1:1 Duris (Pantkowski), 1:2 (24.) Vanek (Raaf-Effertz), 1:3 (26.) Vanek (Filo), 1:4 (29.) Duris (Filo, Raaf-Effertz), 1:5 (36.) Schmidt (Maas, Thau), 2:5 (37.), 2:6 (39.) Duris (Gerike), 2:7 (45.) Schmidt (Thau), 2:8 (46.) Filo, 2:9 (47.) Thau (Striepeke), 2:10 (50.) Mitchell (Loecke), 2:11 (50.) Pantkowski, 3:11 (55.), 3:12 (56.) Fominych (Clusen)

Strafen: Neusser EV 14+10; Königsborn Bulldogs: 8

[standings league_id=2 template=extend logo=true]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.