Gegen den Aufsteiger Grefrather EG gelang den Bulldogs am Freitagabend ein mühevoller 4:2-Heimerfolg. Nachdem Königsborn durch zwei Treffer von Robin Loecke (13.) und Milan Vanek (16.) mit einer 2:0-Führung ins zweite Drittel ging und André Kuchnia mit einem Bauerntrick direkt zu Beginn des zweiten Drittels sogar auf 3:0 erhöhte, gaben sich die Gäste nicht auf und kamen erst durch Jan Langes auf 3:1 heran (29.) und konnten knapp drei Minute vor Drittelende sogar durch Robin Beckers auf 3:2 heran kommen. In einem spannenden Schlussdrittel gelang beiden Mannschaften zunächst kein Treffer. Zwei Minuten vor Spielende – Grefrath sielte nach einer Auszeit bereits mit einem sechsten Feldspieler – hatten die Gäste sogar den Ausgleich vor Augen. Der Pfosten konnte den Gegentreffer aber verhindern. In der letzten Spielminute traf Martin Filo ins leere Tor und sorgte mit seinem Treffer für das erlösende 4:2.

Bulldogs-Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges nach dem Spiel: „Das waren drei sehr wichtige Punkte für uns, besonders unter Berücksichtigung unserer derzeitigen sehr angespannten personellen Situation. Von den 16 zur Verfügung stehenden Spielern, waren noch drei angeschlagen. Grefrath hat konstant mit vier kompletten Blöcken gespielt. Es war ein Kraftakt und ich bin glücklich mit den drei Punkten.“

[standings league_id=2 template=extend logo=true]

[team id=15]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.