Uedesheim. (MR) Nachdem am vergangenen Samstag die Crash Eagles in Kaarst zerlegt worden waren, mussten die Rockets Essen mit ihrer Viertvertretung im Chiefs Garden den gleichen Weg gehen…. Am Ende stand mit einem 15:2 gar ein noch deutlicherer Sieg an der Anzeigetafel.

Matthias Brauckmann im Tor der Rockets hatte alle Hände voll zu tun

Es ging gleich gut los, der Schuss von Markus Joosten konnte nur mit Mühe von der Essener Torlinie gekratzt werden. Eine frühe Strafzeit gegen die Chiefs konnte fehlerfrei überstanden werden, und von der Strafbank kommend erhielt Hinterdobler den Ball und konnte den ersten Treffer markieren (5. Min.), wenig später setzte er auch Nico Günthers Vorlage von der Torlinie in die Maschen (7.). Simon Kronenberg erhöhte wiederum zwei Minuten später auf 3:0, Nico Günther weitere zwei Minuten später schob „im Vorbeigehen“ den 4. Treffer ein. Dazwischen musste Uedesheims Goalie Oliver Schlömer mal kurz ein „Pfund“ von Essens Manuel Haller abwehren. Obwohl die Rockets nach einer Auszeit besser am Mann standen und besonders die Angriffsspieler eng abdeckten, konnte Hinterdobler kurz vor der Sirene den Pausenstand von 5:0 markieren.

Im mittleren Abschnitt ging das muntere Toreschießen weiter, den Anfang machte bereits nach 45 Sekunden Markus Joosten, was den Gästegoalie ziemlich erboste. Doch für ihn kam es noch schlimmer – in den folgenden 20 Spielminuten durfte er noch weitere 7 Male hinter sich greifen, während seine Mannschaft kaum ernsthaft vor das Tor der Chiefs kam. Das wiederum fand Chiefs-Goalie Schlömer wohl so ermüdend und langweilig, dass er davon etwas teilen wollte, nämlich den Einsatz mit seinem Back Up Christian Helten, der für den Schlussabschnitt in den Kasten rückte.

Roland Kowalke scheitert an Simon Kronenberg und Oliver Schlömer Schlömer

Hier schalteten die Gastgeber etwa 5 Gänge zurück, doch den nächsten Treffer erzielte Joosten für die Chiefs, indem er einen halbhohen Ball volley nahm und in die Maschen weiterleitete – in Unterzahl! Die Rockets konnten diese Strafzeit allerdings doch noch für sich ausnutzen und wenig später den Ehrentreffer verbuchen. Essen konnte sogar einen weiteren Treffer erzielen – bei einem Aufsetzer sieht ein Goalie aber immer schlecht aus (53.). Der Tagesabschluss war Andre Ringl vorbehalten – trotz besseren Möglichkeiten im Schlussabschnitt konnte Essen nie wirklich mithalten, und so geht das Ergebnis von 15:2 auch in der Höhe in diesem fair geführten Spiel völlig in Ordnung.

Die Chiefs II müssen bereits am Sonntag erneut antreten, diesmal in Anrath. Das ist in dieser Frühphase der Saison fast als Spitzenspiel zu werten, haben doch beide Teams bisher 6 Punkte aus 2 Spielen auf dem Konto.

Tore Chiefs: Hinterdobler (5), Kronenberg, Günther, Joosten (2), Reimer (3), Hill, Peters, Ringl

Bilder vom Spiel by: Micha-Rossi.de http://bit.ly/WAkQYl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.