IMG_1625 (2)Uedesheim. (MR) Der Tabellenführer der Regionalliga West setzt seine Siegesserie fort und bezwingt die GSG Nord aus Düsseldorf mit 10:6.

Nach anfänglichem Hin- und Hergeplänkel sorgte das heutige Geburtstagskind Kai Reimer für die ersten beiden Tore der Uedesheim Chiefs II. In Überzahl kamen die Gäste zum Anschlusstreffer, Sebastian Klerings stellte den alten Abstand wieder her, doch eine weitere Strafe gegen die Gastgeber ermöglichte der GSG wiederum den Anschluss, wenige Sekunden vor der ersten Sirene (auch wenn der Gefoulte wegen zu theatralischem Umfallens eine Gelb-Diszi bekommen hatte). Im mittleren Abschnitt dominierten dann die Chiefs das Spiel und legten drei weitere Treffer vor. Sehenswert dabei Reimers 5:2 von der eigenen Grundlinie direktemente in des Gegners Maschen.

Etwa zur Spielmitte wechselten die Düsseldorfer den Goalie, und Sascha Brouwers konnte seinen Kasten einige Zeit lang sauber halten. Der nächste Treffer nämlich fiel erst im Schlussabschnitt und zunächst auf Seiten der Gäste, die eine Überzahl ausnutzen konnten. Strafen waren dann auch das große Thema und Hauptgeschehen in den letzten 20 Spielminuten. Hier sammelten vor allem die Hausherren sehr fleißig. Es fielen aber nicht nur Kai Hochgesand aus (durch Verletzung), sondern auch noch weitere 7 Tore, gleichmäßig auf beide Seiten verteilt, vielleicht auch bedingt durch eine Verletzung des Uedesheimer Goalies Oliver Schlömer, der sich mangels eines zweiten Goalies nicht auswechseln lassen konnte.

Am Ende standen neben einem 10:6 (3:2 / 3:0 / 4:4) 16 plus 10 bzw. 4 plus 20 Min. Strafzeit auf dem Bogen…

Die Tore erzielten: Kilian Hinterdobler (4), Kai Reimer (3), Sebastian Klerings (2) und Simon Kronenberg für die Chiefs; Daniel Nürenberg und Sven Schwering (je 2) sowie Andreas Angenendt und Jan Löckenhoff für die GSG Nord.

Alle Bilder vom Spiel: bit.ly/1m6ccrQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.