CEK-Logo-2010Ein vorletztes Mal in dieser Spielzeit müssen die Eagles auf fremdem Parket antreten. Die Highlander Lüdenscheid, aktuell Tabellenfünfter, haben noch gute Chancen auf Platz 3 oder 4 vorzurücken, um sich das Heimrecht in den Playoffs zu sichern. Das Tabellenschlusslicht aus Kaarst soll dabei kein Hindernis werden, auch wenn dadurch der Abstieg in die zweite Bundesliga für die Eagles besiegelt wäre.

Das Spiel der Sauerländer lebt einerseits von Jiri Svejda, mit 72 Punkten aus 16 Spielen Topscorer der Liga, andererseits von der starken Defensive um Nationaltorhüter Jonas Mohr. Nur ca. 6 Gegentore pro Spiel lassen die Lüdenscheider zu. Der Spitzenwert der Liga. Zuletzt bewiesen die Highlander ihre Klasse, als sie in Iserlohn den deutschen Meister mit 3:7 in die Schranken wiesen.

Kaarst muss Dreh- und Angelpunkt Svejda in den Griff bekommen und die wenigen Torchancen in der Offensive eiskalt ausnutzen, um für eine Überraschung zu sorgen und die letzte kleine Hoffnung auf den Klassenerhalt aufrecht zu erhalten.

Die Spielpaarung im Überblick: 1.BL: Highlander Lüdenscheid – Crash Eagles Kaarst Samstag 16.08.2014 18 Uhr Bergstadt Gymnasium Lüdenscheid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.