Nach dem Gewinn des Deutschen Inlinehockey-Pokals 2008 der Herrenmannschaft greift wieder ein Team der Patriots nach dem größten Pokal auf Bundesebene. Doch ist es in diesem Jahr eine Prämiere. Erstmals in der Vereinsgeschichte des IVA Rhein-Main Patriots hat sich ein Team für das Finale des Deutschen Skaterhockey-Pokals qualifiziert.

Am kommenden Samstag steigt in Kaarst das diesjährige Deutsche Pokalfinale im Skaterhockey. Nachdem die Damen in ihrer ersten Saison in der 1. Damenliga nur knapp die Play-Offs verpassten und somit die Liga halten konnten, zog man gleich im ersten Jahr ins Pokalfinale ein.

Nach dem Sieg im Viertelfinale gegen Langenfeld und dem Halbfinalsieg gegen Ahaus, trifft man nun im Finale auf die frischgebackenen Deutschen Damenmeister die Düsseldorf Rams. Man musste dieses Jahr schon zweimal gegen die Mädels vom Rhein antreten. Beide Spiele wurden verloren und somit gehen die Assenheimerinnen als Außenseiter in diese Partie. Problem war, über die komplette Saison konnte die Mannschaft nicht einmal komplett spielen, was sich im Finale ändern wird, dort können die beiden Trainer Christian Unger und Jens Fischer wieder auf einige langzeitverletzte Spielerinnen zurückgreifen. Die letzten Wochen wurden im Training nochmal die ein oder anderen neuen Spielzüge trainiert.

Christian Unger wird bei diesem Finale das letzte Mal als Trainer der Damen hinter der Bande stehen. Jens Fischer wird nächste Saison als Haupttrainer agieren und der Mannschaft zu weiteren Erfolgen verhelfen. Teammanager Manfred Schweizer ist der Meinung, dass man mit dieser Mannschaft im Pokalfinale für eine Überraschung sorgen kann, da die Mannschaft seit Wochen auf dieses Finale hin fiebert. Das Team um Kapitänin Melanie Mell wird am Samstag hochmotiviert den Weg nach Kaarst antreten.

Nach dem Finale wird man die Saison, sowie den Finaltag beim Hauptsponsor „El Sol“ in Bad Nauheim ausklingen lassen.

Die Mannschaft bedankt sich im Voraus für die gelungene Saison bei allen Beteiligten und ihren Sponsoren. Der Gesamte Verein drückt den Mädels, die als krasser Außenseiter in dieses Spiel gehen ganz fest die Daumen.

Das Team 2012 v.l.n.r.:

Trainer Jens Fischer, Sabrina Richmond, Michelle Grünewald, Susanne Hoffmann, Luise Schmidt, Mell Melanie, Teamleiter Manfred Schweizer, Anja Greb, Pfannmüller Dominic, Svea Spieß, Karin Gröner, Monika Hacker, Trainer Christian Unger.

Es fehlen: Pippa Okle, Walter Sandra und die beiden Torfrauen Anke Frye, Marai Dähne

PM: IVA Rhein Main Patriots

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.