Gestern Abend unterlagen die Füchse mit 2:3 nach Penaltyschießen beim Krefelder EV und mussten damit einen Dämpfer im Kampf um Platz Vier hinnehmen. Erst der zwölfte Penalty brachte die Entscheidung durch Thomas Dreischer. Zuvor waren Björn Linda fünfmal und Christian Wendler sechsmal nicht zu bezwingen gewesen. Die Duisburger hatten gut ins Spiel gefunden und es herrschte zwanzig Minuten lang Belagerungszustand im Drittel der Krefelder. Dabei sprang jedoch nur ein Tor von Clarke Breitkreuz heraus, der einen Schuss von Kapitän Markus Schmidt unhaltbar ins Tor lenkte. Zu fahrlässig gingen die Gäste mit ihren Möglichkeiten um. Krefeld brachte überhaupt nur drei Torschüsse im ersten Drittel zustande. Negativer Höhepunkt war in der 16. Spielminute ein nicht geahndetes Foul gegen den neuen Stürmer der Füchse, T. J. Fox, der mit einer Platzwunde in die Kabine gebracht wurde und dort mit acht Stichen genäht werden musste.

Im Mitteldrittel drängten dann die Duisburger auf den zweiten Treffer, ließen dabei aber weiterhin beste Chancen ungenutzt. „So kam es wie es kommen musste“, weiß der sportliche Leiter in der Nachbetrachtung. “Zwei unnötige Strafzeiten gegen Daniel Fischbuch und Marius Schmidt, die sich jeweils im Angriffsdrittel hinter dem Tor des Gegners zu Beinstellen bzw. Haken verleiten ließen. Diese nutzten die Krefelder in Person von Dennis Swinnen zu zwei Toren in gut drei Minuten. Der Spielverlauf war damit auf den Kopf gestellt und die Gäste plötzlich in Führung“. Kurz vor Drittelende kam T. J. Fox wieder zurück ins Spiel und bereitete mit einem energischen Antritt über die linke Seite das Tor von Daniel Schmölz zum 2:2 vor. Im Schlussdrittel konnten die Gastgeber das Spiel offener gestalten und beide Torhüter hatten die Möglichkeit sich wiederholt auszuzeichnen. Weitere Tore fielen jedoch nicht mehr. Thomas Dreischer behielt nach der Verlängerung die Nerven und traf als einziger Schütze im Penaltyschießen.

Damit ging der Extrapunkt an den KEV. „Leider haben wir es versäumt das Spiel früh zu entscheiden. Wer auch klarste Torchancen nicht nutzt, wird irgendwann bestraft. Wir haben heute zwei Punkte verloren, die noch wehtun könnten“, äußerte sich Trainer Franz Fritzmeier nach dem Spiel. Morgen treffen die Füchse auf Bad Nauheim.

Spielbeginn in der Scania-Arena ist um 18:30 Uhr.

Tore:

0-1 (11:49) Clarke Breitkreuz (Markus Schmidt, T. J. Fox) 5-4
1-1 (27:58) Dennis Swinnen (Marc Schaub, Lorenzo Maas) 5-4
2-1 (30:43) Dennis Swinnen (Kai Oltmanns, Jan Lankes) 5-4
2-2 (39:21) Daniel Schmölz (T. J. Fox, Markus Schmidt) 5-5
3-2 (65:00) Thomas Dreischer (GwS)

Strafen: Krefeld 14 // Duisburg 12

Zuschauer: 538

Spielplan der Oberliga-West

Freitag, 04.01.13 19:30 Uhr Krefeld – Duisburg
Sonntag, 06.01.13 18:30 Uhr Duisburg – Bad Nauheim
Freitag, 11.01.13 20:00 Uhr Hamm – Duisburg
Sonntag, 13.01.13 18:30 Uhr Duisburg – Frankfurt
Freitag, 18.01.13 19:30 Uhr Duisburg – Kassel
Sonntag, 20.01.13 18:30 Uhr Essen – Duisburg
Donnerstag, 24.01.13 19:30 Uhr Dortmund – Duisburg
Sonntag, 27.01.13 18:30 Uhr Duisburg – Hamm
Freitag, 01.02.13 19:30 Uhr Duisburg – Krefeld
Sonntag, 03.02.13 18:30 Uhr Bad Nauheim – Duisburg
Freitag, 08.02.13 19:30 Uhr Kassel – Duisburg
Sonntag, 10.02.13 18:30 Uhr Duisburg – Essen
Freitag, 15.02.13 19:30 Uhr Duisburg – Dortmund
Sonntag, 17.02.13 18:30 Uhr Frankfurt – Duisburg

Zum Abschluss möchte ich, auch auf diesem Wege, allen Fans, Freunden und Förderern, Kolleginnen und Kollegen, Partnern und Sponsoren und natürlich allen Ehrenamtlichen Helfern alles Gute zum Neuen Jahr wünschen. Zusätzlich auch im Namen der Mannschaft, Betreuer, Funktionäre und Mitarbeiter Alles Gute zum Neuen Jahr mit den besten Wünschen für Glück, Erfolg und vor Allem Gesundheit.

Das Team der „Füchse Duisburg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.