Am morgigen Freitagabend treffen die Füchse in der Scania-Arena auf die Moskitos aus Essen. Spielbeginn im Derby ist, wie immer Freitags, um 19:30 Uhr. Beim ersten Aufeinandertreffen am Westbahnhof vor vier Wochen setzten sich die Duisburger mit 7-3 durch. Philip Riefers und Clarke Breitkreuz hatten jeweils doppelt getroffen. Der Erstgenannte wird aufgrund eines Innenbandrisses jedoch nicht zur Verfügung stehen.

Ansonsten lichtet sich die Verletzten-Liste langsam auf der sich neben Philip Riefers noch Fabio Pfohl, Marco Habermann, Jean-Luc Grand-Pierre und Brett Breitkreuz befinden. Die letzten Ausläufer der Grippewelle haben nun jedoch Kapitän Markus Schmidt und Stürmer Mats Schöbel erwischt, die damit nicht zur Verfügung stehen. Für die Moskitos zählt im Kampf um Platz Acht jeder Punkt. Einen großen Schritt in Richtung Endrunde gelang dem Team vom Westbahnhof letzten Sonntag beim deutlichen 11-1 Sieg in Unna. Essen benötigt mindestens neun Punkte aus den letzten fünf Spielen. Verlassen kann sich Trainer Markus Berwanger dabei auf seine Torjäger Joseph Koudys (15 Tore und 19 Vorlagen), Michael Budd (12 Tore und 21 Vorlagen), Robby Hein (13 Tore und 18 Vorlagen) und Jan Barta (10 Tore und 16 Vorlagen), die sich für 50 der 81 Moskitos-Tore verantwortlich zeigen und im „Power-Play“ besonders gefährlich sind. „Wir müssen genauso wie zuletzt in Hamm auftreten. Wenn wir das Tempo hoch halten, Druck zum Tor entwickeln, konsequent im Abschluss sind und von der Strafbank weg bleiben, sollten wir das Derby gewinnen“, gibt Stürmer Dennis Fischbuch, der den erkrankten Markus Schmidt als Kapitän vertreten wird, die Marschrichtung der Füchse vor.

Im Anschluss will sich die Füchse-Familie dann mit den Fans gemeinsam auf die Weihnachtszeit einstimmen. „Die Spieler werden nach dem Spiel kurz noch etwas essen und gehen dann anschließend auf die Fans zu. Im Bereich der Pistenbar gibt es, dank freundlicher Unterstützung durch den Premiumpartner König Pilsener, Bier zum ermäßigten Preis. Das gilt auch für Kaffee und Kakao. Bei Glühwein sollte die Stimmung schnell weihnachtlich werden, so dass unsere Kollegen vom DDEF ihre restlichen Platzkarten für den Planet Hollywood Express zum Auswärtsspiel nach Bad Nauheim unter die Leute bekommen“, freut sich der Marketingleiter Bülent Akşen auf den geplanten Fanabend.  

Bereits am kommenden Sonntag trifft der EV Duisburg im Rahmen seiner Promotion-Tour um 18.30 Uhr zum Freundschaftsspiel auf die weißrussische U-18 Nationalmannschaft in der Scania-Arena in Duisburg. „Wir werden in diesem interessanten Test auf unsere älteren Spieler verzichten und wollen auch einigen DNL-Spielern der DEG eine weitere Möglichkeit geben sich zu präsentieren,“ erläutert Sportdirektor Matthias Roos die Situation. Dabei hat sich die Führungsetage der Füchse dazu entschlossen, bei diesem Spiel auf Eintrittsgelder zu verzichten und hofft dadurch auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen. „Ich denke, das ist das richtige Signal zur Weihnachtszeit und wir führen damit konsequent unseren Weg fort, dass wir mit guten und vielen Aktionen auf uns aufmerksam machen“, erklärt Marketingleiter Bülent Akşen diesen Baustein der Promotion-Tour der Duisburger Kufenflitzer.

PM: EV Duisburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.