Jubel nach dem hart erarbeiteten Ausgleichstreffer gegen Mexiko. Torschütze Kapitän Alexander Brinkmann. Foto: worldinlinehockey.org

Nachdem man den heutigen Gegner Mexiko gestern genau studierte, war die Marschrichtung eigentlich ganz klar – Scheibe laufen und Mexiko nicht ins Spiel kommen lassen. Ernüchternd dann das Ergebnis nach der ersten Halbzeit. Es ist Deutschland nicht gelungen das Spiel zu kontrollieren und sie gaben den Mexikanern viel Raum das Spiel zu bestimmen. Christian Müller gelang in der ersten Halbzeit zwar noch der 1:1 Ausgleich, doch die Mexikaner zogen auf 1:4 davon.

In der Halbzeitpause gab es eine lautstarke Ansage, Reihen wurden umgestellt und Torben Grass machte Platz im Kasten für Julian Hessel. Von da an lief es. Unterzahl  Deutschland und Christian Müller setzt zum Konter an – 2:4 nun der Spielstand. Deutschland bekam mehr Oberwasser und setzte die Vorgaben um und sie ließen die Scheibe laufen. Mexiko hatte Probleme sich auf das Spiel der Deutschen einzustellen und 4 Minuten später ist es Thomas Müller der zum 3:4 trifft.

Julian Hessel ist im Tor über sich hinaus gewachsen. Er war ein sicherer Rückhalt für sein Team und vorne hatte man das Selbstbewusstsein erlangt was man brauchte. Der unbedingte Siegeswille der Deutschen wurde belohnt. Sie liefen sich die Lunge aus dem Hals und Kapitän Alexander Brinkmann erzielte 2 Minuten vor Ende den Ausgleich.

Es ging in die Overtime und die ersten beiden Verlängerungen ließen vergeblich auf Tore warten. Deutschland mit vielen Schüssen aufs gegnerische Tor aber ohne Ausbeute.  Dennis Spanke gab einen Pass in den Lauf, Kapitän Alexander Brinkmann steht genau richtig, Schuss und Tor in die kurze Ecke.

Christian Müller: „Das war echt der Wahnsinn. Morgen treffen wir auf Australien.  Australien ist ebenfalls eine sehr starke Mannschaft, die gerade erst aus dem A Pool kommt. Schaffen wir es aber an der Leistung von heute anzuknüpfen (besonders auch körperlich und konditionell), haben wir Chancen das Spiel zu gewinnen und damit ins B Pool Finale einzuziehen.“

Das Halbfinalspiel im B Pool gegen Australien kann am 13.07.2012 ab 19:00 Uhr deutscher Zeit im Livestream verfolgt werden. Hier geht es zum Stream: http://www.worldinlinehockey.org/

Statistiken zum Spiel

 

NRWHockey.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.