Die Skaterhockey-Bundesliga-Saison 2013 steckt mitten in der Planung. Am Montag veröffentlichte die ISHD die Ligeneinteilung für die Bundesligen. Diese ist für die Skating Bears besonders interessant, spielen doch die erste und die zweite Mannschaft 2013 in der 1. bzw. 2. Bundesliga. Dort gab es in beiden Liga Überraschungen.

In der 1. Bundesliga haben es die Skating Bears mit den etablierten Teams TV Augsburg, Köln Rheinos, Duisburg Ducks, Samurai Iserlohn, Bissendorf Panther, Rhein Main Patriots Assenheim, Uedesheim Chiefs, Essen Rockets und highlander Lüdenscheid zu tun. Für die abgestiegenen Altmeister aus der Nachbarschaft, die Düsseldorf Rams und die Crash Eagles Kaarst, steigen zwei Mannschaften aus der Ferne in die Bundesliga auf. Erstmals dabei sind die Bremerhaven Whales, die das Abenteuer 1. Bundesliga wagen wollen. Mit den Rostocker Nasenbären steigt ein alter Bekannter  überraschend in die Bundesliga auf. Erwartet hatte man seitens des Crefelder SC eher den bayrischen Vertreter Atting, der aber wohl kurzfristig zurückgezogen hatte.

Die Touren nach Rostock und Bremerhaven bleiben der zweiten Mannschaft der Skating Bears, dem Meister der Regionalliga West und Aufsteiger,  in der 2. Bundesliga-Nord erspart. Dafür hat die Liga ein paar andere Überraschungen auf Lager. So spielt Absteiger Kaarst nun gegen den CSC 2 und mit den Bissendorf Panthern 2 ein weiteres starkes Team. Aus den letzten Bundesligajahren bekannt sind den Bears die Teams der Salt City Boars Lüneburg, der MO Buffalos Berlin und der Mendener Mambas. Zusätzlich zu den Mambas kommen auch die Steel Bulls aus dem Sauerland. Neben den Skating Bears 2 sind die Hannover Hurricanze und die Kassel Wizards neu in der 2. Bundesliga-Nord. Eigentlich sollten die Maidy Dogs Ahaus die Liga komplettieren. Diese haben aber überraschend zurückgezogen und ihre erste Mannschaft nur für die Regionalliga gemeldet. Dadurch hatten ein paar Regionalliga-Vizemeister die Chance, sich für die 2. Bundesliga zu melden. Diese nutzten die Bockumer Bulldogs und meldeten ihre erste Mannschaft, die den Skating Bears 2 nach hartem und fairen Kampf um die Meisterschaft in der Regionalliga West knapp unterlegen waren, für Liga Zwei. So kommt es auch 2013 zu neuen, spannenden Lokalduellen in der Horkesgath-Arena.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.