Michael Christ bleibt ein Husky. Foto: Diekmann

Die Kassel Huskies behalten ein weiteres Urgestein in ihren Reihen. Mit dem 24 Jahre alten Michael Christ, einer von wenigen, der nicht nur in Kassel spielt sondern sogar waschechter Kasseläner ist, hat ein weiterer Leistungsträger des Teams seinen Vertrag verlängert. Über den Spieler Michael Christ braucht man eigentlich keine großen Worte mehr zu verlieren, denn 95 Punkte aus 53 Spielen in der letzten Saison sprechen eine deutliche und ganz eigene Sprache.  „Michi ist immer da, wenn man ihn braucht, auf ihn ist immer Verlass und noch dazu ist er ein Top-Spieler, der immer 100% gibt“, so HuskiesCheftrainer Uli Egen über seinen Stürmer, der in Kassel neben dem Eishockey noch eine Ausbildung bei der Yellow Sunsystems GmbH ins  Kassel absolviert. Auch der Stürmer selbst freut sich über seine Vertragsverlängerung.

„Ich komme aus Kassel, meine Familie und meine Freunde leben hier, außerdem absolviere ich hier in Kassel meine Ausbildung. Ich finde das System, Sport und Beruf parallel zu betreiben, sehr gut und wenn ich das in meiner Heimatstadt bekommen kann, ist es umso besser.  Natürlich ist es auf der einen Seite sehr anstrengend und es braucht manchmal auch das Entgegenkommen des Arbeitgebers –daher möchte ich mich bei meinem Ausbilder und Chef Horst Rudelt von der Yellow  Sunsystems GmbH an dieser Stelle auch sehr herzlich bedanken-, dafür  habe ich aber nach meiner Ausbildung schon für die Zeit nach dem Eishockey vorgesorgt.“

Christ hat einen Einjahresvertrag unterzeichnet und wird aller Voraussicht nach mit Brano Pohanka und Manuel Klinge den Top-Sturm der Kassel Huskies für die kommende Saison bilden.

#Huskies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.