Gegen den frisch gebackenen Hauptrundenmeister der Oberliga West, die Frankfurter Löwen, hatten die Ratinger Ice Aliens erwartungsgemäß das Nachsehen und zogen, trotz vehementer Gegenwehr, mit 2:14 (0:2; 0:6; 2:6) deutlich den Kürzeren. Im ersten Drittel sorgte eine konzentrierte Defensivleistung der Aliens noch dafür, dass der Profikader aus Frankfurt nur einen Zwei-Tore-Vorsprung mit in die Pause nehmen konnte, obwohl das Ratinger Verteidigungsdrittel unter Dauerbelagerung stand. Während des Mittelabschnitts hielt das Team von Janusz Wilczek das Ergebnis rund zehn Minuten noch in Grenzen, da die Löwen zunächst lediglich zwei weitere Tore erzielten. Mit dem 0:5 in der 32. Minute wurde aber offensichtlich der Ehrgeiz der Frankfurter Spieler angespornt, denn bis zum Drittelende musste Alien-Goalie Richard Steffen, der im zweiten Drittel für den angeschlagenen Bastian Jakob zwischen den Pfosten stand, noch drei Mal hinter sich greifen.

Die letzten zwanzig Minuten starteten die Gäste mit einem regelrechten Überfall auf das Ratinger Gehäuse und erhöhten das Ergebnis binnen 46 Sekunden auf 0:10. Nach diesen schnellen Gegentreffern sammelte sich die Ratinger Mannschaft wieder und kam in der 45. Minute, durch Pascal Behlau, doch noch zum „Anschlusstreffer“. Frankfurt stellte in der 47. Minute allerdings den bisherigen Torabstand wieder her, bis Benjamin Jakob eine anschließende Powerplaysituation zum zweiten Tor für die Ice Aliens nutzte. Der weitere Spielverlauf ist schnell erzählt: Es fielen drei weitere Tore für eine drückend überlegene Frankfurter Mannschaft. „David gegen Goliath“ hat, wie dieses Spiel wieder einmal gezeigt hat, meistens leider doch kein „happy end“!

Tore für Ratingen: Pascal Behlau, Benjamin Jakob
Tore für Frankfurt: Nils Liesegang (2), Chris Stanley (2), Marc Schaub (2),Clark Breitkreuz, Tim Ansink, Frederic Gradl, Márton Vas, Norman Martens, Lanny Gare, Patrick Schmid, Marc Wittfoth

Strafen Ratingen: 4 Min.
Strafe Frankfurt: 6 Min.
Zuschauer: 212
Schiedsrichter: Elvis Melia [standings league_id=2 template=extend logo=true] [team id=12]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.