Gestern Abend setzten sich die Füchse mit 7-1 beim EHC Neuwied durch. Trotz der frühen Führung durch Marius Schmidt (5.) agierten die Duisburger im ersten Drittel taktisch undiszipliniert, wodurch der Aufsteiger immer wieder zu gefährlichen Konterchancen kam. Andreas Wichterich gelang mit einem satten Schlagschuss in der 12. Minute der verdiente Ausgleich. In der Folgezeit erhöhte der EVD das Tempo und drängte auf den erneuten Führungstreffer. Es blieben dabei beste Chancen ungenutzt. Außerdem trafen die Füchse zweimal den Pfosten und zweimal die Querlatte, das war´s im ersten Drittel.

Im Mitteldrittel herrschte wieder die gewohnte taktische Disziplin, aber es war ein Power-Play notwendig um den Führungstreffer zu erzielen. Nach präzisem Zuspiel von Benjamin Hanke gelang Patrik Gogulla mit einem Direktschuss in der 34. Spielminute das verdiente 2:1. Insgesamt musste Neuwieds Torhüter Tim Kühlem im Mitteldrittel 25 Torschüsse abwehren. Lediglich ein Treffer ist dabei bezeichnend für die magere Ausbeute der Füchse. In den letzten 20 Minuten fanden die Duisburger doch noch den Spaß am Toreschießen wieder. Dennis Palka (44.), Diego Hofland (53. und 59.), Patrick Raaf-Effertz (55.) und Marius Schmidt (60.) schraubten das Ergebnis auf 7:1. „Wir haben es uns heute unnötig schwer gemacht. Gerade in den ersten 20 Minuten waren wir zu undiszipliniert und haben Neuwied zum Kontern eingeladen. Insgesamt ist die Chancenverwertung schlichtweg ungenügend gewesen. Teilweise haben wir es geschafft am leeren Tor vorbei zu schießen. Im Schlussdrittel ist es dann besser geworden“, so die kritischen Worte von Trainer Franz Fritzmeier nach dem Spiel.

Am nächsten Freitag reisen die Füchse zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Frankfurt und am Sonntag gastiert der Herforder EV an der Wedau.

Tore:
0-1 (04:13) Marius Schmidt (Oliver Mebus, Markus Schmidt) 5-5
1-1 (11:53) Andreas Wichterich (Martin Oertel, Vjaceslav Tokarev) 5-5
1-2 (33:29) Patrik Gogulla (Benjamin Hanke, Dennis Fischbuch) 5-4
1-3 (43:52) Dennis Palka (Adam Courchaine, Oliver Mebus) 5-4
1-4 (52:19) Diego Hofland (Dennis Fischbuch, Benjamin Hanke) 5-4
1-5 (54:48) Patrick Raaf-Effertz (Marius Schmidt) 5-5
1-6 (58:02) Diego Hofland (Dennis Fischbuch, Benjamin Hanke) 5-4
1-7 (59:45) Marius Schmidt (Dennis Palka, Denis Fominych) 5-5

Strafen:
Neuwied 16 + 10 (Wichterich) // Duisburg 16

Zuschauer: 488

PM EV Duisburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.