Füchse Coach Franz Fritzmeier bleibt auch weiterhin Coach der Füchse. Foto: D.Ross
Füchse Coach Franz Fritzmeier bleibt auch weiterhin Coach der Füchse. Foto: D.Ross

Trainer Franz Fritzmeier hat seinen Vertrag bei den Füchsen verlängert und bleibt bis zum 30.04.2016 an der Wedau. „Damit haben wir Klarheit auf der wichtigsten Personalposition geschaffen und können nun entsprechend mit der Mannschaftszusammenstellung für die Saison 14/15 beginnen. Franz ist zu einem ausgezeichneten Trainer gereift, der die jungen Talente bestmöglich entwickelt und auf eine Profikarriere vorbereitet. Ich freue mich sehr, dass sein Vertrag bereits jetzt verlängert werden konnte“, äußerte sich Sportdirektor Matthias Roos zum Verbleib des Trainers.

Franz Fritzmeier hatte das Amt des Chef-Trainers Ende September 2011 übernommen und führte die Füchse in seiner ersten Saison bis ins Finale der Oberliga, in dem sich die Duisburger den Tölzer Löwen knapp geschlagen geben mussten. „Ich lebe nun seit gut sieben Jahren in Duisburg und fühle mich sehr wohl in dieser Stadt. Die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen, sowohl beim EVD als auch bei unseren Kooperationspartnern, könnte kaum besser sein.

Die Weiterentwicklung der jungen Spieler zu DEL bzw. DEL 2 Profis sehe ich ebenso als Bestätigung meiner Arbeit an, wie das bisher mit den Füchsen sportlich erreichte. Bei den uns, im Vergleich zur Konkurrenz, zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln, ist das Erreichen der Playoffs in den vergangenen beiden Spielzeiten ein Erfolg gewesen. Dass wir im April 2012 sogar im Finale standen war eine sensationelle Leistung. Auch letztes Jahr, beim knappen Aus im Viertelfinale gegen Selb im alles entscheidenden fünften Spiel, haben wir unser Leistungslimit abrufen können. Nun bin ich gespannt, was wir in dieser Saison noch erreichen werden. Darauf wird die Zielsetzung für die Zukunft basieren,“ freut sich der Trainer auf weitere zwei Jahre in Duisburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.