Die Düsseldorfer EG und Oberligist ESC Moskitos Essen beschreiten ab sofort gemeinsame Wege. Beide Clubs arbeiten bei der Ausbildung von Eishockey-Talenten künftig zusammen. Die Kooperation startet mit der bevorstehenden Saison 2013/14 und ist zunächst auf ein Jahr ausgelegt. Künftig können alle Förderlizenzspieler aus dem DEG-Profiteam und auch geeignete Akteure aus der DNL-Nachwuchsmannschaft Einsätze beim benachbarten Oberligisten absolvieren. Denn regelmäßige Spielpraxis ist für diese Spieler besonders wichtig. Unter den DEG-Talenten sind beispielsweise die beiden Zwillinge Tim und Tobias Brazda (Stürmer) sowie Jonas Noske (Verteidiger). Sie sind mit einer Förderlizenz ausgestattet und so für beide Ligen spielberechtigt.

Walter Köberle, Sportlicher Leiter der DEG: „Wir haben in diesem Jahr wieder das jüngste Team der Liga. Mit dieser Kooperation können wir jedem Spieler Eiszeit garantieren. Unser Ausbildungsweg für Eishockey-Talente erhält auf diese Weise einen weiteren Schub.“ Christof Kreutzer, Co-Trainer der Düsseldorfer EG: Kooperationen sind enorm wichtig für die Entwicklung der jungen Spieler. Hierdurch haben im letzten Jahr viele Perspektivspieler den Sprung zu den Profis geschafft.“

Win-Win Situation für beide Vereine

Michael Rumrich, Manager ESC Moskitos Essen: „Wir versuchen für beide Seiten den jeweils vernünftigsten Weg zu finden und werden von Spieltag zu Spieltag neu entscheiden. Die endgültige Entscheidung zur Abstellung eines Spielers liegt jedoch beim jeweiligen Trainer.“ Markus Berwanger, Trainer ESC Moskitos Essen: „Wir freuen uns als Bindeglied zwischen Nachwuchs- und Seniorenbereich zu fungieren. Wir sind froh, mit der DEG einen tollen Partner im deutschen Eishockey gewonnen zu haben. Eine absolute Win-Win Situation für beide Vereine und die jungen Spieler.“

#Moskitos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.