Drei Spiele bestreitet der EHC Dortmund in den kommenden fünf Tagen. Am Freitag geht es nach Duisburg, wo der EHC um 19.30 Uhr auf die Füchse trifft. Am Sonntag um 19.00 Uhr sind dann die Kassel Huskies zu Gast im Eisstadion an der Strobelallee, und am Dienstag kommt es um 19.30 Uhr zum Nachholspiel bei den Hammer Eisbären.

Ein volles Programm steht den Elchen in den nächsten Tagen ins Haus. Nachdem Platz vier, und damit die Teilnahme an den Playoffs, seit dem letzten Wochenende an Duisburg vergeben ist, geht es für den EHC nun darum, Platz fünf oder sechs in der Abschlusstabelle der Endrunde zu erreichen.

Diese beiden Tabellenplätze sichern dem Verein in der kommenden DEB-Pokalrunde das Heimrecht und somit mindestens zwei Heimspiele.

Dass das kein leichtes Unterfangen wird, sieht man mit einem Blick auf die Tabelle. Krefeld mit 10, Dortmund mit 8, Hamm mit 7 und Essen mit 6 Punkten, liegen so nah beieinander, dass in dieser Konstellation noch fast alles möglich ist, zumal es noch zu drei direkten Duellen der vier Kontrahenten kommt.

Zum Glück hat sich das Lazarett der Elche unter der Woche etwas gelichtet. Bis auf Kevin Thau und Robert Licau, der sich gestern Abend im Training verletzt hat, werden wohl alle Spieler auflaufen können. Es bleibt also spannend.

PM: EHC Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.