Am Freitag um 20:00 Uhr trifft der EHC Dortmund, im Eisstadion an den Westfalenhallen, auf den Herforder EV. Wollen die Elche in die Aufstiegsrunde, zählt nur ein Sieg. Nur ein Spiel bestreitet der EHC Dortmund an diesem Wochenende. Am Freitag sind die Ice Dragons aus Herford zu Gast. Dass die Gäste dabei durchaus ein ernstzunehmender Gegner sind, hat die Partie am letzten Freitag in Herford gezeigt. Dort verloren die Elche das Spiel mit 5:3. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, wie wichtig das Spiel für die Dortmunder ist, um den angestrebten Platz acht, und damit die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zu erreichen. Der EHC belegt zwar im Moment den 7. Tabellenplatz, mit Essen, Königsborn und Herford liegen aber drei Teams hinter den Elchen, die nur zwei, bzw. drei Punkte entfernt sind. Und alle Konkurrenten haben mindestens ein Spiel weniger als die Dortmunder. Wenn es also jemals ein “Sechs-Punkte-Spiel“ gegeben hat, dann am kommenden Freitag. Zumal es danach nur noch drei Spiele in der Hauptrunde gibt. Gegen Königsborn ein weiteres “Endspiel“ um Platz 8, und gegen die haushohen Favoriten Kassel und Frankfurt.

Ein Sieg am kommenden Freitag ist also Pflicht. Das sieht auch Trainer Krystian Sikorski so:“ Das ist das wichtigste Spiel des Jahres und wir stehen mit dem Rücken an der Wand. Wenn wir die Aufstiegsrunde erreichen wollen, müssen wir am Freitag gewinnen.“ Ob der Trainer dabei auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. “In der vergangenen Woche standen uns sechs Spieler wegen Krankheit nicht zur Verfügung. Ich hoffe, dass der ein oder andere bis zum Freitag wieder fit ist“, so Sikorski weiter. Wichtig wird auch die Unterstützung der Fans in diesem Spiel sein. Pressesprecher Thomas Rendschmidt:“ Wir hoffen alle, dass zu diesem wichtigen Spiel endlich mal wieder mehr Zuschauer in die Halle kommen. Da holt die Mannschaft sensationell Punkte in Frankfurt und Duisburg, und es kommen immer weniger Fans zu den Spielen. Logisch zu erklären ist das nicht. Und dieses Team hat es sich verdient, dass die tollen Leistungen der vergangenen Wochen, auch von den Fans honoriert werden. Jetzt kommen wir in die Phase der Saison, wo die Mannschaft auch die Unterstützung von den Rängen braucht. Ich kann nur an alle Fans appellieren, am Freitag ins Stadion zu kommen und das Team zu unterstützen.“ Für die am Freitag anwesenden Zuschauer, hat sich der EHC auch etwas Besonderes einfallen lassen. In der zweiten Drittelpause gibt es erstmalig das s.g. Puckwerfen. Dabei werden nummerierte Pucks von den Zuschauerrängen auf das Eis geworfen. Die drei Pucks, die dabei dem Mittelpunkt der Eisfläche am nächsten kommen, gewinnen attraktive Preise. Pucks für das Puckwerfen sind vor dem Spiel, und in der ersten Drittelpause, am Fanshop zum Preis von 1€ zu bekommen.

PM: EHC Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.