Mit 9:2 setzte sich der EHC Dortmund am heutigen Freitag gegen den EHC Neuwied durch. Somit gelang den Elchen der erste Heimsieg der Saison, und man verbesserte sich auf Tabellenplatz sieben. Die Woche des EHC fing turbulent an. Der Weggang von Jake Brenk war auch für die Mannschaft im ersten Moment ein Schock. Somit hatte das Spiel gegen die Neuwieder Bären im Vorfeld etwas von einer Wundertüte, da man nicht wusste, ob die Mannschaft den Verlust des Mitspielers einfach so kompensieren konnte. Aber obwohl die Neuwieder die erste echte Torchance des Spiels hatten, und nur der Pfosten ein 0:1 verhinderte, machten die Elche von Beginn an Druck. Man merkte der Mannschaft an, dass sie endlich den ersten Heimsieg einfahren wollte. Und in der 4. Minute war es dann soweit. Die Elche belagerten das Tor der Gäste und Igor Bacek netzte zum 1:0 ein. Knapp zwei Minuten später nutzen die Gastgeber eine Überzahlsituation, und diesmal war es Thomas Gabler der zum 2:0 traf. Doch auch damit gaben sich die Dortmunder noch nicht zufrieden. Immer wieder stürmten sie auf das Tor von Gästekeeper Alexander Rodens, und in der 11. Minute war es der wieder genesene Robert Licau, der nach schönem Zuspiel von Nicolas Turnwald zum 3:0 traf.

Mit diesem beruhigenden Vorsprung ging es dann auch zum ersten Pausentee. Auch im zweiten Drittel setzten die Elche ihr Angriffsspiel fort. Zwar konnten die Gäste auf 3:1 verkürzen, doch Dominik Scharfenort, Thomas Gabler und Nicolas Bitter sorgten für die 6:1 Führung der Gastgeber. Im letzten Drittel gelang dann Marc Haaf das Kunststück, innerhalb von 37 Sekunden zwei Tore zu erzielen, und somit für die endgültige Entscheidung zu sorgen. Die Neuwieder konnten zwar noch einmal Dortmunds Goalie Kai Kristian überwinden, doch Nico Bitter stellte 4 Minuten vor Schluss den sieben Tore Abstand wieder her, und die Elche gewannen das Spiel mit 9:2.

Damit konnte man sich erstmalig in dieser Saison unter die Top Acht spielen und belegt momentan Tabellenplatz sieben. Beste Voraussetzungen also für ein packendes Revierderby am Sonntag um 19.00 Uhr im Dortmunder Eisstadion. Dann sind die Moskitos aus Essen zu Gast, die sicher alles daran setzen werden, dieses Spiel zu gewinnen. Die Essener belegen im Moment zwar Platz 10 in der Tabelle, könnten allerdings bei einem Sieg mit den Dortmunder Elchen gleichziehen. Es erwartet die Fans also ein echtes 6 Punkte Spiel.

Tore:
1:0 Bacek ( Thau, Haaf ) 03:08
2:0 Gabler 05:15
3:0 Licau ( Turnwald, Werth ) 09:41
3:1 Lomascolo ( Tokarev, Noack ) 21:00
4:1 Scharfenort ( Bacek, Haaf ) 23:21
5:1 Gabler ( Bergstermann, Proyer, B. ) 29:45
6:1 Bitter ( Gabler, Bergstermann ) 38:01
7:1 Haaf ( Proyer, B., Linda ) 44:55
8:1 Haaf ( Thau, Bacek ) 45:32
8:2 Tokarev ( Lomascolo, Noack ) 49:51
9:2 Bitter ( Proyer B., Licau ) 55:11

Strafminuten:
Dortmund 2+10 Kristian – Neuwied 16

Zuschauer: 392

Aufstellung Dortmund:
Kristian (TW ), Themm (TW n. eing. ), Linda, Bitter, Turnwald, Panek, Hirtreiter, Sondern, Themm B., Proyer N., Bacek, Werth, Thau, Bergstermann, Gabler, Schulz, Scharfenort, Proyer B., Haaf, Licau.

PM: EHC Dortmund

Pressekonferenz:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.