Nur ein Spiel bestreitet der EHC Dortmund an diesem Wochenende. Am Sonntag geht es zum Auswärtspiel zu den Hammer Eisbären. Wenn am Sonntag, um 18:30 Uhr im Eisstadion am Maximilianpark, Schiedsrichterin Hertrich das Spiel anpfeift, dürfen die Fans beider Lager auf eine spannende Patie hoffen. Die Dortmunder verloren gegen die Gastgeber das erste Spiel der laufenden Saison, im heimischen Eisstadion, mit 1:7 und kassierten dabei kurioserweise 4 Tore in Überzahl.

Nach dieser bitteren Niederlage brennt die Mannschaft nun auf Wiedergutmachung. Dabei kann Trainer Krystian Sikorksi, bis auf die noch verletzten Tim Hirtreiter und Robert Licau, auf das komplette Team zurückgreifen. Sowohl Dominik Scharfenort, als auch Thomas Gabler sind seit dieser Woche wieder im Training. Und auch Neuzugang Christian Werth wird erstmalig die dritte Reihe verstärken. Somit ist der Coach vor der schweren Auswärtspartie nicht ohne Hoffnung:

“ Wir fahren nicht nach Hamm, um dort die Punkte abzuliefern. Natürlich ist Hamm in dieser Saison, aufgrund der bisherigen Ergebnisse, der Favorit. Aber meine Spieler werden wieder 60 Minuten kämpfen und haben die bittere Niederlage vom Hinspiel nicht vergessen.“

Beste Voraussetzungen also für ein spannendes Derby und für die Elche die Gelegenheit, für die nächsten beiden wichtigen Heimspiele gegen Neuwied und Essen, nach dem spielfreien Wochenende, Selbstvertrauen zu tanken.

PM EHC Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.