Zum ersten Mal in dieser Saison gehen die Eisadler als Tabellenführer in ein Spiel. Gegner ist am Freitagabend um 20.00 Uhr im Eisstadion an der Strobelallee der GSC Moers. Natürlich wollen die Dortmunder den Platz an der Tabellenspitze verteidigen. Doch der Gegner ist nicht zu unterschätzen, wie der deutliche 6:3 Erfolg der Moerser gegen den Tabellendritten EHC Troisdorf gezeigt hat. Deshalb gilt es, von Anfang an die volle Konzentration auf das Eis zu bringen.

Personell sieht es bei den Eisadlern im Moment gut aus. Bis auf den krankheitsbedingt fehlenden Dominik Oster, hat Trainer Krystian Sikorski alle Mann an Bord. Das könnte sich noch kurzfristig ändern, denn Abwehrrecke Nils Sondermann sieht Vaterfreuden entgegen und die Geburt des Kindes steht unmittelbar bevor. Klar, dass dann Frau und Kind erst einmal vorgehen. Die Eisadler wünschen Nils und seiner Frau natürlich alles erdenklich Gute für das bevorstehende freudige Ereignis.

Erstmals zum Kader gehören wird Torhüter Dennis Uhlig, der als Ersatz für Christian Lüttges verpflichtet wurde. Die Formalitäten beim LEV sind erledigt, und die Spielberichtigung für Dortmunds neuen Goalie liegt vor. Die Rahmenbedingungen für einen weiteren packenden Eishockeyabend sind also gegeben, und die Eisadler hoffen auf eine zahlreiche Unterstützung durch die Fans. Zumal am Freitag ein Fernsehteam des WDR anwesend sein wird. Die guten Leistungen der Eisadler und die tolle Zuschauerresonanz haben sich herumgesprochen, und sind dem WDR einen Bericht in der Lokalzeit Dortmund wert.

Die Chance also für Mannschaft und Fans, sich einem größeren Publikum zu präsentieren und zu zeigen, dass Dortmund neben dem Fußball auch noch weiteren packenden Sport zu bieten hat. Karten sind wie immer in ausreichender Menge an der Abendkasse zu einem Preis von 7€ (4€ ermäßigt) erhältlich. Kinder und Jugendlich bis einschl. 16 Jahren haben freien Eintritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.