Die knapp 120 Zuschauer sahen einen verdienten 4:2 ( 2:1; 2:1; 0:0) Sieg der Ratinger Ice Aliens in Grefrath, die damit Revanche für die 3:5 Niederlage vom Hinspiel nahmen. Dabei begann es wenig verheißungsvoll für die Mannschaft von Janusz Wilczek, denn bereits beim ersten ernsthaften Angriff der Gastgeber musste Goalie Marvin Haedelt den Puck aus dem Netz holen. Doch bereits eine Minute später egalisierte Marvin Moch die Führung und wenig später gelang Benjamin Hanke in Unterzahl die Führung.

Im 2.Drittel konnten die Aliens durch Maurice Musga und Gabriel Hildebrandt zwei weitere Tore vorlegen und ließen dabei zahlreiche Torchancen ungenutzt. Dem Anschlusstreffer der Grefrather in der 38.Minute folgten einige wütende Angriffe der Hausherren, die aber bei Marvin Haedelt endeten.

Trotz zahlreicher Großchancen auf beiden Seiten fielen im letzten Drittel keine weiteren Tore mehr und beide Torhüter konnten sich wiederholt auszeichnen. Trainer Janusz Wilczek war mit der Leistung seiner Mannschaft einverstanden und die will nun im letzten Spiel der Vorrunde am Sonntag in Benrath gegen Herne den vierten Sieg einfahren.

Tore Grefrath: Max Bleyer (7.), Dennis Swinnen (38.)
Tore Ratingen: Marvin Moch (8.), Benjamin Hanke (10.), Maurice Musga (21.), Gabriel Hildebrandt (34.)

Strafen Grefrath: 6 Min.
Strafen Ratingen: 14 Min.[standings league_id=2 template=extend logo=true] [team id=12]

RIA97_Herne

Zuschauer: 120
Schiedsrichter: Zsolt Heffler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.