Nach über 13 Monaten fand das erste Spiel der 1. Mannschaft der Ice Aliens in der wiedereröffneten Eishalle in Ratingen statt. Vor knapp 300 Zuschauern siegten die Gastgeber mit 10:1 (3:0; 3:1; 4:0) gegen die Kölner Haie 1b und sicherten sich damit in ihrem zweiten Spiel die ersten Punkte in der Oberliga-Pokalrunde. Den Puck, zum symbolischen ersten Bully, brachte der 10-jährige Raven Dreyer mit einem Modell-Hubschrauber. Es dauerte anschließend 10 Minuten, bis die Außerirdischen die schwarze Scheibe zum 1:0 in das Kölner Gehäuse beförderten. Simon Migas war der erste Torschütze des Abends für die Aliens, der dann auch kurze Zeit später erneut, mit seinem zweiten Treffer, erfolgreich war. Jan Nekvinda erhöhte kurz vor der Pause auf 3:0 für die Hausherren.

Im zweiten Drittel zogen die Aliens durch Rückkehrer Marc Höveler und Robert Licau auf 5:0 davon. Dann wurde es ruppig und Kapitän Priebsch sowie Frederic Hellmann auf Kölner Seite durften vorzeitig zum Duschen. Kurze Zeit später bekam Jan Philipp Priebsch dann Gesellschaft durch Matthias Hornig, der sich ebenfalls eine Spieldauerstrafe einhandelte. Ein Kölner Gegentor durch Marius Dunkel beantworten die Aliens umgehend durch einen Treffer von Steffen Wintgen. Nach 40 Spielminuten ging es daher mit einer 6:1 Führung der Ratinger in die Pause. Auch das letzte Drittel verlief ziemlich einseitig. Jan Nekvinda, mit drei weiteren Treffern, und Jakob Matzken ließen das Ergebnis zweistellig werden. Die Kölner waren an diesem Abend zu harmlos und konnten die Gastgeber zu keiner Zeit in Verlegenheit bringen.

Für die Aliens geht es nun am kommenden Freitag im Heimspiel gegen die 1b-Mannschaft der Frankfurter Löwen um die nächsten Punkte. Das Spiel gegen die Hessen dürfte aber voraussichtlich wesentlich schwieriger werden.

Torschützen für Ratingen: Simon Migas (2), Jan Nekvinda (4), Marc Höveler, Robert Licau, Steffen Wintgen, Jakob Matzken
Torschütze für Köln: Marius Dunkel
Zuschauer: 287 [standings league_id=5 template=extend logo=true] [team id=46]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.