Sebastian Pigaché (#26) bei seinem Heimdebüt. (c) Moskitos-Essen / D.Unverferth

Nach der 2:5 Niederlage in Herford folgt ein 10:1 gegen Ratingen Erneut gewinnen die Moskitos ihr Heimspiel zweistellig. Diesmal mussten die Ratinger Ice Aliens mit 10:1 geschlagen das Eis verlassen. Michael Budd erzielte drei Treffer, Jan Barta und Joe Koudys trafen doppelt in einer einseitigen Begegnung. Die Ratinger Ice Aliens hatten insgesamt kaum ein Mittel, um den Sieg der Moskitos in Gefahr zu bringen. Die Moskitos ließen sich auch vom zwischenzeitlichen 2:1 Anschluss der Gäste nicht aus dem Spiel bringen und hatten den Gegner fest im Griff. Jan Barta eröffnete die Begegnung mit zwei frühen Treffern. Nach dem Anschluss durch Fabian Jakobowski rückte Joe Koudys das Ergebnis wieder gerade.

Michael Budd, Joe Koudys und Mike Ortwein legten im zweiten Drittel weitere Treffer nach. Ratingen war durch vereinzelte Konter gefährlich, konnte aber nichts zählbares mehr zu Stande bringen. Im letzten Abschnitt schwanden die Kräfte der Gäste immer weiter und es entwickelte sich ein Spiel der Moskitos gegen Aliens Torwart Bastian Jakob. Der Ratinger Schlussmann verhinderte mit zahlreichen Paraden ein höheres Debakel seines Teams, musste aber nach den Toren von Artur Tegkaev, Michael Budd und Sören Hauptig, Sekunden vor dem Ende durch Michael Budd noch den zehnten Gegentreffern hinnehmen.

Trainer Markus Berwanger sah den Sieg auch in der Höhe voll verdient: „Wir waren über die gesamte Spielzeit klar überlegen. Es waren ganz wichtige Punkte, vor allem nach der Niederlage in Herford. Da waren wir nicht bereit und haben erst nach zwanzig Minuten den Kampf angenommen. Für gilt es Dienstag weiter zu arbeiten und wir wollen schauen, dass wir gut in die Deutschland Cup Pause kommen.“

PM Moskitos Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.