Die Rockets und die Chiefs schenkten sich nichts

Uedesheim. (MR) Lausig kalt war es im offenen Chiefs Garden, die Spieler arbeiteten sich warm. Vor allem die Rockets Essen brannten teilweise ein rechtes Feuerwerk ab auf Chiefs-Goalie Oliver Derigs. Früh bekamen die Gäste dazu eine fünfminütige Überzahl, doch es dauerte bis zur 8. Spielminute, dass Christian Vogel den Schuss von Phil Janßen zur Führung in die Maschen fälschen konnte. Und Rot (Essen) fiel weiterhin mehr auf. Es musste eine Überzahl auch für die Gastgeber her, dass die Chiefs etwas Zählbares auf die Anzeigetafel bekamen. Auch hier fälschte die 55 (Scheu) den Schuss von Mörsch in die Maschen (19.).

Zu Beginn des mittleren Abschnittes gerieten die Gäste in Unterzahl, doch Hellwig und Mörsch kamen nicht durch, eher kamen Wegener und Klein zu Kontern. Zur Spielmitte schoss Essen aus allen Lagen, der Treffer aber fiel auf der anderen Seite – zügig vorgetragen, verdeckt abgeschlossen, und dann rutscht der Ball mit letzter Kraft über die Linie (Schreiber, 31.). Mit einem Aufsetzer durch die Hosenträger erhöhte das Powerplay-Duo Mörsch / Linke auf 3:1 (33.). Einen Freistoß konnte Derigs noch parieren, doch wenig später löffelte Essens Nieberle den Ball zum Anschluss in die Maschen (38.). Es war ungefähr 30 Sekunden später – die Uhr hatte bei 35:00 für den Rest des Drittels den Dienst quittiert – als Marco Hellwig im vorbeigehen den Ball ins Netz verlängerte und sein Team wieder zum zwei-Tore-Vorsprung als Pausenstand brachte.

Die Uhr zeigte sich einsichtig und versah ihren Dienst wieder fehlerfrei im Schlussabschnitt. Der nächste Fehler unterlief Essen, sodass die Rockets in Unterzahl gerieten. Den Schuss von Linke konnte Gästegoalie Marvin Storb nur prallen lassen, Raphael Scheu stand günstig und schaltete am schnellsten (44.). Gegenüber fing Olli Derigs einen hohen Weitschuss locker im dafür vorgesehenen Handschuh. Es häuften sich die Stockfehler und Ballverluste auf beiden Seiten, doch niemand konnte hieraus einen Nutzen ziehen. Teilweise versuchte man es einfach mal mit weiten Bällen.

Zur Drittelmitte tat sich auch wieder etwas auf der Uhr, und die Zeitnehmer konnten zunächst den sechsten Treffer für die Gastgeber notieren (Mörsch, 51.). Linke wollte seinem Nationalmannschaftskollegen nicht nachstehen, holte sich mit aller Routine seinen verlorenen Ball zurück und versenkte ihn (52.). Bürgers Schuss aus der eigenen Hälfte, der als gefährlicher Aufsetzer vor Goalie Derigs landete, konnte dieser noch entschärfen. Wenig später aber war er gegen Stöckhardt beim 3. Gegentreffer machtlos (53.). Bei drei gegen drei kam Nieberle nur zu einem Pfostenkracher aus spitzem Winkel. Die Gäste versuchten in den Schlussminuten nochmals alles, setzten wütende Angriffe, doch die Chiefs warfen sich in jeden Schuss. Die Rockets nahmen für die letzten beiden Spielminuten gar den Goalie zugunsten des 5. Feldspielers aus dem Kasten, doch es half nichts mehr, die eigentliche Feldüberlegenheit wurde heute nicht belohnt.

Ostern ist spielfrei, danach wird hoffentlich endlich der Frühling in Deutschland eingezogen sein und die Temperaturen für ein angenehmeres Klima im Chiefs Garden sorgen, wenn der aktuell Tabellenzweite Chiefs die nächsten Gegner hier begrüßt.

Bilder vom Spiel by Detlef Ross: http://bit.ly/10CcwX5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.