Für das erste Spiel einer Mannschaft der Ratinger Ice Aliens, nach über einem Jahr in der Ratinger Eishalle, haben sich die Verantwortlichen etwas Besonderes ausgedacht. Der Puck wird, zum ersten offiziellen Bully nach der Wiedereröffnung der renovierten Eishalle gegen die Nachwuchsmannschaft des Kölner EC, durch einen „Quadro-Copter“ eingeflogen, der mit 4,5 PS durch die Halle schweben wird. Dabei soll der Puck nach einer Flugrunde über die Eisfläche exakt auf dem Mittelpunkt abgesetzt werden.

Hauptschiedsrichterin Ramona Weiss wird ihn nach dem symbolischen Anpfiff „sicherstellen“ und der von Thomas Lerschmacher speziell für dieses Spiel entworfene Puck wird anschließend beim traditionellen Puckwerfen, in der zweiten Drittelpause, als einer der Preise zur Verfügung gestellt. Das Fluggerät wird dabei vom 10 jährigen Raven Dreyer gesteuert, einem der begabtesten Nachwuchsmodellflieger in Deutschland, der zusammen mit seinen Eltern in der Modellflug-Abteilung des ASC Ratingen West tätig ist.

„Dort fliegt man mit den unterschiedlichsten Modellen und hat seit der Gründung einen enormen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen, auch wenn es länge Zeit braucht, bis man ein derartiges Flugmodell sicher beherrscht“, berichtete der Abteilungsleiter Lodi Dreyer. Hallenchef Gerhard Bayer wurde ebenfalls in die Planungen einbezogen und wird mit seinen Mitarbeitern den Ablauf technisch begleiten.

Die Ratinger Ice Aliens bedanken sich bei allen „Mitwirkenden“ für ihre Unterstützung.

Freitag, 10.01.2014 // 20:00 Uhr // Ratinger Ice Aliens vs. Kölner EC, 1b

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.