Der 3. Platz in der Skills Competiton, den die Spieler Felix Kämper und Maximilian Piekorz am Eröffnungstag erzielen konnten, sollte dabei nicht der einzige Erfolg an diesem Wochenende bleiben.

Nach einem verhagelten Auftakt mit einer knappen 1:2 Niederlage gegen SHC Buix musste man sich ebenfalls dem späteren Eurocupsieger, den Copenhagen All Stars, mit 1:6 geschlagen geben. Ein 2:2 gegen den Vize-Cup-Sieger aus Moskau und ein überzeugendes 6:0 gegen die Wienstrom Scorpions aus Österreichen sicherten am Ende des Tages den 4. Platz in der Gruppe.

Der Start in den zweiten Spieltag gelang deutlich besser. Der 6:0 Erfolg über den Gastgeber Wolfurt sorgte für den Einzug ins Viertelfinale gegen die Mannschaft aus Kaarst. Die deutliche 0:6 Niederlage stoppte jedoch die Ambitionen der Fireballs und es ging in die Platzierungsspiele. Mit einem 1:4 gegen die Zoran Falcons aus Israel und dem 3:1 Erfolg über SHC Buix, gegen die man am Vortag noch eine Niederlage kassierte, sicherte sich das Team von Trainer Fabian Schwarze am Ende den 7 Platz im Gesamtergebnis.

Das Team der Fireballs: Maximilian Piekorz, Tim Sentker, Fabian Hegmann, Julia Jewasinski, Philipp Piekorz, Ares Avgerinos, Niklas Haloschon, Felix Kämper, Henrik Müller, Jannis Rustemeyer, Julia Rustemeyer, Kai Schmieschek, Jonah Schmitz Trainer: Fabian Schwarze
Das Team der Fireballs:
Maximilian Piekorz, Tim Sentker, Fabian Hegmann, Julia Jewasinski, Philipp Piekorz, Ares Avgerinos, Niklas Haloschon, Felix Kämper, Henrik Müller, Jannis Rustemeyer, Julia Rustemeyer, Kai Schmieschek, Jonah Schmitz
Trainer: Fabian Schwarze


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.