fireballsDas Aufeinandertreffen der beiden Inline-Skaterhockey Mannschaften aus Oberhausen ist immer von besonderer Spannung geprägt. So auch am vergangenen Samstag in der Biefanghalle.

Nach dem Führungstreffer in der 5. Spielminute durch Joey Menzel folgte kurze Zeit später der Ausgleich durch die Gastgeber. Diese spielten auch im Anschluss mit mehr Druck auf und konnten zwei weitere Treffer im ersten Spielabschnitt markieren.

Nach der Pause spielten jedoch die Fireballs deutlich besser auf und in der 25. Spielminute war es erneut Joey Menzel, der nach einer Vorlage von Benjamin Spazier auf 2:3 verkürzte. Kurz darauf erneuter Anschlusstreffer der Gastgeber. Die Fireballs erhöhten jetzt noch einmal das Tempo! Cristian Luft auf Vorlage von Andreas Klein zum 3:4 in der 34. Minute, kurz darauf Andreas Klein auf Vorlage Joey Menzel in der 36. Minute und der Führungstreffer kurz vor der Pause Dominik Spazier ebenfalls auf Vorlage von Joey Menzel. Die Fireballs waren pünktlich zum Pausenpfiff zurück im Geschäft.

Nach der Pause wieder die Fireballs am Drücker. In der 42. Spielminute das 6:4 durch Joey Menzel nach Vorbereitung durch Christian Luft und noch einmal Dominik Spazier in der 48. Minute nach Vorbereitung von Andreas Klein zum 7:4. Das Spiel war gedreht und die Führung ausgebaut. Zwar kassierte das Team kurz vor dem Ende noch einen weiteren Treffer, der Sieg war zu diesem Zeitpunkt aber nicht mehr in Gefahr.

Endstand: 5:7 (3:1 / 1:4 / 1:2)

Die Fireballs: Christian Luft ©, Benjamin Spazier (A), Marvin Haedelt (G), Dominik Spazier, David Rose, Andreas Klein, Joey Menzel, Lee Roy Sandkühler, Tim Sentker, Marius Noll, Florian Przybylak
Tore: Joey Menzel (3), Dominik Spazier (2), Christian Luft, Andreas Klein
Vorlagen: Joey Menzel (2), Andreas Klein (2), Benjamin Spazier, Christian Luft
24.06.2014 Marc Kotschwar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.