Auch im dritten Spiel der FIRS-Junioren-Inline-Hockey-Weltmeisterschaft gingen die deutschen Junioren leer aus. Gegen den Mifavoriten Tschechien musste sich die Mannschaft um die beiden Trainer Stefan Weber und Christian Müller mit 0:15 (0:7) geschlagen geben. Tschechien bleibt in Gruppe A damit ohne Punktverlust an der Spitze. Auf dem zweiten Rang liegt punktgleich das Team der Franzosen.

Deutschland liegt nach drei Spielen auf dem siebten und letzten Rang der Vorrundengruppe. Nächster Gegner ist Hongkong, bevor es noch zu Duellen mit Australien und der Schweiz kommt.

pm:DEG RR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.