Füchse Coach Franz Fritzmeier konnte mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden sein. Foto: D.Ross

Nachdem sich die Füchse am Samstag gegen das DNL-Team des Kooperationspartners aus Krefeld mit 10:0 durchsetzen konnten, stand gestern Abend der zweite Vergleich gegen den KEV an. Diesmal trafen die Duisburger jedoch auf das DEL-Team der Pinguine. Vom verletzungsbedingten Ausfall Josh Meyers abgesehen, konnte KEV-Coach Rick Adduono dabei aus dem vollen Schöpfen. Die jungen Duisburger boten von Beginn an eine ausgezeichnete Leistung und lagen nach ausgeglichenen ersten 20 Minuten sogar in Führung. Nach Vorarbeit von Kevin Orendorz hatte Mittelstürmer Lars Grözinger in der 13. Spielminute das 1:0 für die Füchse erzielt. Im Mitteldrittel erhöhten die Gäste das Tempo und setzten die Hausherren stärker unter Druck. Folge war der Ausgleichstreffer durch Verteidiger David Fischer nach Zuspiel von Christian Kretschmann in der 28. Spielminute. In der Folgezeit konnten die Gastgeber das Spiel allerdings wieder ausgeglichener gestalten und den Zuschauern bot sich eine spannende Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten.

Sowohl Füchse-Torhüter Felix Bick als auch Pinguine-Schlussmann Lukas Lang, der nach 30 Minuten für Tomas Duba übernommen hatte, waren in der regulären Spielzeit jedoch nicht mehr zu überwinden. Somit musste die Entscheidung im Penaltyschießen fallen. Hierbei setzten sich die routinierten und erfahrenen Pinguine letztlich durch.

Wie eng die Partie tatsächlich war, spiegelt sich auch im Schussverhältnis von insgesamt 28:33 zugunsten der Krefelder wieder. „Wir haben heute eine überzeugende Leistung, sowohl spielerisch als auch läuferisch, abgeliefert und den Pinguinen einen großen Kampf geboten. Jeder Einzelne darf heute zu Recht stolz auf seine Leistung und die des gesamten Teams sein“, fand Trainer Franz Fritzmeier lobende Worte für seine Mannschaft. Viel Zeit zur Regeneration bleibt den Duisburgern jedoch nicht. Bereits am Donnerstagabend ist mit dem DEL-Team der Kölner Haie der nächste Kooperationspartner der Füchse zu Gast in der Scania-Arena. Spielbeginn gegen den Deutschen Vize-Meister ist um 19:30 Uhr.

Dabei ist zu beachten, dass die Füchse-Geschäftsstelle zur Zeit aufgrund eines technischen Problems bei der Umstellung der Rufnummern seitens unseres Telefonanbieters nicht zu erreichen ist. „Das ist zwar ärgerlich für alle Beteiligten, sowohl für unsere Mitarbeiter, die geschäftlich quasi keine Verbindung zur „Außenwelt“ haben und für die Fans, die gerade in der intensivsten Vorbereitungswoche mit drei DEL-Heimspielen und der großen Saisoneröffnung am Wochenende keine Bestellungen per Telefon, oder Mail platzieren können, aber es liegt nicht in unserer Hand und der Telefonanbieter arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung“, erklärt Matthias Roos die unbefriedigende Situation.

Aufgrund der Förderlizenzregelung werden die Haie-Verteidiger Björn Krupp und Pascal Zerressen sowie die Haie-Stürmer Philip Riefers, Marcel Ohmann und Daniel Schmölz auch für die Füchse in der Oberliga spielberechtigt sein. Im Gegenzug erhalten die Füchse-Torhüter Felix Bick und Patrick Klein Förderlizenzen zu den Kölner Haien. „Ob weitere Spieler Förderlizenzen zu den Haien erhalten, werden die nächsten Wochen zeigen. Welche DNL-Spieler der Haie eine Doppellizenz erhalten und unseren Kader komplettieren werden, sollte zum Monatsende feststehen“, gibt Sportdirektor Matthias Roos Einblick in die Planungen. „Wir sind hochzufrieden mit der Zusammenarbeit mit Duisburg. Im Trainerstab wird sich regelmäßig ausgetauscht und die Leistung unserer Spieler und deren Entwicklung genauestens beobachtet. Es passt gut, weil sich die sportlichen Verantwortlichen in erster Linie Gedanken darüber machen, bei welchem Team – Köln oder Duisburg – die Entwicklung der Spieler am besten gefördert wird. Von dieser Philosophie profitieren kurzfristig sicher unsere Spieler am meisten und aus Kölner Sicht erhoffen wir uns natürlich über diesen Weg Spieler für unseren Kader zu entwickeln“, erläutert Haie-Coach Uwe Krupp die Kooperation.

Die offizielle Saisoneröffnung der Füchse findet am Sonntag, den 18.08. im Vorfeld der Partie gegen das DEL-Team der DEG statt. „Wir haben ja nun ein wenig Erfahrung mit schönen Festen, so dass wir zur Saisoneröffnung auch ein kleines, aber feines Programm präsentieren werden“, freut sich Sportdirektor Matthias Roos.

ABLAUF:
15.00 Uhr Mannschaftsvorstellung mit Interviews der Verantwortlichen
15.30 Uhr Alexx Marrone
16.30 Uhr Markus Krebs
17.00 Uhr Doris D
18.30 Uhr Bully Füchse – DEG (DEL)

Ab 15.00 Uhr wird die Mannschaft offiziell und ohne Visier vorgestellt. Ab 15.30 Uhr übernimmt „Alexx Marrone“ mit Coversongs der Singer-und Songwriter Szene. Um 16.30 Uhr gibt der Duisburger Comedian Markus Krebs Einblicke in sein aktuelles Programm, bevor dann ab 17.00 Uhr die Gruppe „Doris D“ die deutschen Hits aus den 70ern bis in die Gegenwart spielt und dabei das Haus am See von Peter Fox mit etwas Sommer von Peter Maffay mixt.

NRWHockey Videozusammenfassung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.