Füchse feiern vor ihren Fans den ersten Saisonsieg. Foto:rossi-micha.de

Mit 7:0 konnte sich der EV Duisburg gestern Abend in Ratingen durchsetzen und brachte somit drei Punkte mit an die Wedau. Vor 701 Zuschauern wurden die Füchse ihrer Favoritenrolle von Beginn an gerecht. Das Geschehen spielte sich fast ausschließlich im Ratinger Verteidigungsdrittel ab. Zunächst waren die Füchse im Abschluss aber nicht konsequent genug und Ratingens Torhüter Bastian Jakob vereitelte auch beste Torchancen. Erst in der 30.

Spielminute gelang der Führungstreffer durch Fabio Pfohl. Kurz vor Ende des Mitteldrittels hatten die Füchse Glück als Aliens-Stürmer Marvin Wintgen nur den Außenpfosten traf und damit die beste Torchance der Gastgeber ungenutzt ließ. In den ersten 40 Minuten gelang es den Duisburgern nicht ihre Überlegenheit gegen tapfer kämpfende Ratinger in Tore umzuwandeln. Dies änderte sich im Schlussdrittel. Als Nico Opree nach perfektem Zuspiel von Fabio Pfohl in der 44. Spielminute auf 2:0 erhöhte war der Bann endgültig gebrochen und die Füchse nutzten nun ihre Torchancen. Manuel Strodel (45.), Denis Fominych (46.) und Dennis Fischbuch (47.) schraubten das Ergebnis durch Tore im Minutentakt auf 5:0. In den Schlussminuten sorgten Joseph Lewis (57.) und Nico Opree (58.) mit ihren Treffern für den 7:0 Endstand. „Zwar haben wir das Spiel über 60 Minuten kontrolliert, aber mit unseren Möglichkeiten sind wir zu fahrlässig umgegangen.

Die Liga verfügt über Gegner, gegen die sich so etwas rächen kann. Daran müssen wir noch hart arbeiten“, so Trainer Franz Fritzmeier.

Tore:
0-1 (29:21) Fabio Pfohl (Dennis Fischbuch, Nico Opree) 5-5
0-2 (43:29) Nico Opree (Fabio Pfohl, Jari Neugebauer) 5-5
0-3 (44:09) Manuel Strodel (Daniel Schmölz, Philip Riefers) 5-5
0-4 (45:45) Denis Fominych (Markus Schmidt, Philip Riefers) 5-5
0-5 (46:10) Dennis Fischbuch (Michael Hrstka, Jari Neugebauer) 5-5
0-6 (56:17) Joseph Lewis (Oliver Mebus, Eric Stephan) 5-5
0-7 (57:26) Nico Opree (Dennis Palka, Stephan Fröhlich) 5-5

Zuschauer: 701

Strafminuten: Ratingen 10 + 20 (Gries und Migas) // Duisburg 13 + 30 (Klingsporn und Keussen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.