Torjäger Diego Hofland hatte die Aufgabenstellung, sechs Punkte bei zwei deutlichen Siegen, für sich und seine Teamkollegen vor dem Wochenende formuliert. Er konnte aufgrund seines Einsatzes beim Kooperationspartner Iserlohn in der DEL selbst zwar nicht mithelfen, aber seine Teamkollegen zeigten die gewünschten Leistungen. Gegen Ratingen gab es für die Füchse bereits am Freitag einen sicheren 8:0 Heimsieg und am Sonntag-Abend beim Aufsteiger in Neuss sogar einen 19:1 Auswärtssieg zu feiern. „Die Mannschaft hat die Pflichtaufgaben diszipliniert gelöst und die ersten sechs Punkte gesammelt. Nun gilt es konzentriert weiter zu arbeiten, um für die beiden anstehenden Spiele gegen Essen und Hamm bestmöglich vorbereitet zu sein“, lautete das knappe Fazit von Trainer Franz Fritzmeier.

Hungrigste Füchse waren am Wochenende Jack Paul mit sieben Toren, Lars Grözinger mit fünf Toren und Scott Wasden mit 4 Toren. Dabei bleibt die größte Sorge der Verantwortlichen nach wie vor die sehr angespannte Personalsituation. Da mit Dennis Fischbuch, Andre Huebscher, Stephan Fröhlich, Joel Keussen, Mike Ortwein und Oliver Püllen gleich sechs Stammspieler verletzungsbedingt ausfallen, standen am Freitag nur 15 Feldspieler und am Sonntag sogar nur 14 Feldspieler zur Verfügung.

Am Freitag gastieren die Füchse um 20.00 Uhr am Essener Westbahnhof und am Sonntag kommen die Hammer Eisbären an die Wedau. Spielbeginn ist dabei in der Scania Arena um 18.30 Uhr.

Tore:
1-0 (00:52) Marcel Kahle (Scott Wasden, Jack Paul) 5-5
2-0 (02:25) Tobias Schlipper (Peter Zirnow, Cornelius Krämer) 5-5
3-0 (20:39) Pascal Zerressen (Scott Wasden, Marcel Kahle) 5-5
4-0 (28:49) Maik Blankart (Fabio Pfohl, Lars Grözinger) 5-4
5-0 (38:41) Jack Paul (Marcel Kahle, Nico Turnwald) 5-5
6-0 (45:24) Lars Grözinger (Maik Blankart, Tobias Schlipper) 5-5
7-0 (47:27) Lars Grözinger (Dominik Lascheit, Jack Paul) 5-5
8-0 (58:45) Scott Wasden (Nico Turnwald) 5-4

Strafminuten: Duisburg 2 // Ratingen 10

Zuschauer: 685

Tore:
0-1 (03:17) Scott Wasden (Jannik Woidtke, Fabio Pfohl) 5-5
0-2 (06:19) Lars Grözinger 4-5
0-3 (08:11) Daniel Schmölz (Fabio Pfohl, Lars Grözinger) 5-4
0-4 (09:22) Scott Wasden (Fabio Pfohl, Jack Paul) 5-5
0-5 (18:59) Jack Paul (Marcel Kahle, Nico Turnwald) 5-4
0-6 (22:01) Lars Grözinger (Dominik Lascheit, Nico Turnwald) 5-5
0-7 (23:02) Jack Paul (Nico Turnwald, Scott Wasden) 5-4
1-7 (27:18) Danny Wood (Gerhard Engler) 4-5
1-8 (28:24) Jack Paul (Fabio Pfohl, Marcel Kahle) 5-5
1-9 (28:43) Marcel Kahle 5-5
1-10 (32:14) Jack Paul (Marcel Kahle, Fabio Pfohl) 5-5
1-11 (35:03) Fabio Pfohl (Marcel Kahle, Scott Wasden) 5-5
1-12 (37:58) Scott Wasden (Pascal Zerressen, Nico Turnwald) 5-3
1-13 (41:21) Daniel Schmölz (Fabio Pfohl) 5-4
1-14 (41:50) Cornelius Krämer (Pascal Zerressen, Patrick Klein) 5-5
1-15 (44:09) Cornelius Krämer (Pascal Zerressen) 5-4
1-16 (45:32) Jack Paul (Marcel Kahle, Scott Wasden) 5-5
1-17 (47:38) Pascal Zerressen (Daniel Schmölz, Lars Grözinger) 4-5
1-18 (53:43) Lars Grözinger (Marcel Kahle) 4-5
1-19 (55:40) Jack Paul (Pascal Zerressen, Scott Wasden) 5-5

Strafminuten: Neuss 17 + 20 Ackers // Duisburg 6

Zuschauer: 175

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.