Der Kader der Kassel Huskies für die kommende Saison nimmt immer konkretere Formen an. Von den Dresdener Eislöwen wechselt der 24 Jahre alte Verteidiger Gregor Stein zu den Huskies.

Gregor Stein soll der Defensive mehr Stabilität verleihen. Foto: Diekmann

Der 191cm große und knapp 100 kg schwere Linksschütze verfügt sozusagen über das Parademaß eines Verteidigers schlechthin und trotz seines für einen Verteidigers noch recht jungen Alters verfügt der Deutsch-Österreicher über ein ordentliches Maß an Erfahrung. Er startete seine Karriere in den Junior Teams der Wiener Eislöwen, bevor es ihn im Jahr 2005 nach Freiburg verschlug. Dort trat er sowohl für das Jugendteam, das Juniorenteam und auch für die Senioren des EHC an, die zu diesem Zeitpunkt bereits in der 2. Liga an den Start gingen, an. Sein Talent blieb auch den großen Clubs nicht unverborgen, sodass Stein schon im darauffolgenden Jahr dem Ruf der Eisbären Berlin folgte und dort für die Eisbären Juniors auf das Eis ging.

Florian Böhm bleibt auch weiterhin ein Huskie. Foto: Diekmann

Der Sprung in das DELTeam der Eisbären blieb ihm jedoch verwehrt. Es folgten Stationen in der dritten und vierten Liga, bevor die Eislöwen aus Dresden auf ihn aufmerksam wurden.

Huskies-Headcoach Uli Egen ist von der Qualität seines neuen Verteidigers überzeugt:

„Gregor wird unserer Defensive mehr Stabilität verleihen. Er ist ein noch recht junger Verteidiger, der auf der einen Seite noch viel Potential hat, auf der anderen Seite aber auch viel Erfahrung, sowohl in der Oberliga als auch in der 2. Liga. In der letzten Saison hat oftmals die Präsenz, das Körperspiel und eben diese Stabilität vor dem eigenen Tor gefehlt. Ich hoffe, dass wir diese Schwachstelle nunmehr ausgemerzt haben.“

Weiterhin im Kader der Huskies wird Florian Böhm sein. Das Kasseler Eigengewächs hat den Sprung in die Oberliga geschafft und konnte in der vergangenen Saison, in der er sowohl in der vierten als auch in der dritten Reihe eingesetzt wurde, sechs Tore und vierzehn Assists verbuchen.

Egen: „Florian ist ein Spieler, der immer alles gibt, sowohl im Training als auch im Spiel. Er arbeitet akribisch und lernt schnell. Für ihn ist es Zeit, den nächsten Schritt zu machen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.