Essen, 04.01.2014 – Mit 7:6 gewannen die Moskitos nur knapp gegen die Gäste aus Grefrath. Es war ein hartes Stück Arbeit und zeitweise ein Spiel auf Augenhöhe. Insgesamt waren die Moskitos aber die stärkere Mannschaft und gewann verdient. Das Trainerduo Michael Rumrich und Marc Dlugas zeigte sich nicht zufrieden nach dem Spiel. Marc Dlugas lobte dennoch die Moral der Mannschaft und das kämpferische Verhalten. Unterm Strich erspielten sich die Mücken aber drei wichtige Punkte und führen die Tabelle klar an. Im ersten Drittel brauchten beide Mannschaften einige Zeit, um ins Spiel zu finden. Die Gäste waren angriffslustig und stärker als beim Spiel in Grefrath. In der 14. Spielminute erzielte dann Dennis Swinnen für Grefrath das 1:0. Die Moskitos antworteten mit einem Doppeltreffer in derselben Spielminute. Oliver Boettcher und Brance Orban beförderten den Puck ins Netz. Nach 14 Spielminuten führten die Essener also mit 2:1. Eine Minute später traf Tim Rasper die Latte. Die Moskitos haben nun ins Spiel gefunden und bauten Druck auf. Die Mücken sind nun überlegen, können aber die zahlreichen Chancen nicht verwandeln. In der letzten Minute im ersten Drittel traf Marcel Krzyzyk zum 3:1, mit der Schlusssirene verkürzte Grefrath dann aber auf den 3:2 Pausenstand.

In der Anfangsphase dominierten die Grefrather das Spiel. Die Gastmannschaft kam mit viel Selbstvertrauen aus der Kabine zurück. Allerdinges handelten sie sich eine 2-Min Strafe ein und die Moskitos konnten nun im Überzahlspiel Druck aufbauen. Aber in dieser Phase gelang leider kein erfolgreicher Abschluss. In der 33. Spielminute glich Grefrath dann zum 3:3 aus. Nur eine Minute später antwortete wieder Marcel Krzyzyk für die Moskitos mit dem 4:3. In der 37. Minute landete der Puck im Essener Tor, die Unparteiischen gaben den Treffer aber nicht und entschieden auf Torraumabseits. Kurz darauf erhielt Sebastian Licau eine Strafe wegen Beinstellens, die Moskitos daher zeitweilig in der Unterzahl. Das ließ die Essener aber nicht von ihrem Siegeswillen abbringen und so traf Aaron McLeod in Unterzahl zum 5:3 Drittelendstand.

Grefrath begann das letzte Drittel angriffslustig und traf nach nur wenigen Sekunden zum 4:5. Die Moskitos wurden in dieser Phase kalt erwischt. In der 45. Spielminute trafen die Grefrather die Latte, der Puck landete aber, nach einem filmreifen Tanz auf der Torkante, nicht im Tor. Die Gäste dominierten das Spiel nun klar. Die Moskitos konnten nur noch reagieren. In der 46. und 47. Minute erzielten die Grefrather Tore und gingen mit 6:5 in Führung. Die Mücken zeigten sich aber engagiert und kämpferisch. In der 54. Spielminute gelang Kapitän Jan Barta der Ausgleichstreffer zum 6:6. Eine Minute später erfolgte ein Angriff von Aaron McLeod, er wurde gefoult und der Puck landete hinter der Torlinie. Die Unparteiischen gaben weder das Tor, noch wurde eine Strafe verhängt. In der 58. Spielminute gelang Aaron McLeod aber dann der Siegtreffer zum 7:6 Endstand. Am Freitag, den 10. Januar, empfangen die Moskitos dann die 1b Mannschaft der Löwen aus Frankfurt. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr. [standings league_id=5 template=extend logo=true] [team id=43]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.