Essen, 03.02.2014 – Die Moskitos Essen gewannen ihre beiden Spiele am Wochenende klar. Freitag trafen die Mücken auf die 1b-Auswahl der Kassel Huskies und verbuchten einen 9:3 Sieg. Am Sonntag spielten die Essener auswärts gegen das 1b-Team der Löwen Frankfurt und siegten auch hier souverän mit 14:2. Weiterhin dominieren die Moskitos die Pokalrunde und führen die Tabelle an. Beim Spiel in Frankfurt erzielte Kapitän Jan Barta den 100. Treffer der Mücken in der laufenden Pokalrunde. Das Trainerduo Michael Rumrich und Marc Dlugas war zufrieden mit den erwarteten sechs Punkten und lobte die Mannschaft. Waren die Moskitos am Freitag noch etwas durch krankheitsbedingte Ausfälle geschwächt, stimmte die Leistung und die Einstellung trotzdem. Hier griff man wieder auf zwei Junioren-Spieler zurück. Dennis Schott und Philipp Heffler unterstützen die Essener an diesem Abend. Die Gäste aus Kassel sind mit einem dünnen Kader angereist. Trainer Matthias Kolodziejczak lobte die Fairness der Moskitos, der Torhüter der Huskies war angeschlagen.

Die Mücken gaben von der ersten Minute den Ton in diesem Spiel an. Dennoch dauerte es fast zehn Minuten, bis Aaron McLeod den ersten Treffer für die Hausherren erzielen konnte. Oliver Böttcher legte in der 15. Spielminute nach und es stand 2:0. Die knapp 350 Zuschauer sahen ein Spiel, bei dem die Kanadier ganz klar die Eisfläche dominierten. Das erste Drittel endete mit 2:0. Nach fünf Minuten Spielzeit im zweiten Drittel erzielte dann Jan Barta ein Tor, nach einer Vorlage von Tilo Schwittek und Jörg Noack. Der Moskitos Kapitän feierte an diesem Tag seinen Geburtstag und so hatte dieser Treffer eine besondere Bedeutung. In der 28. Minute traf Brance Orban und die Mücken führten mit 4:0. Kassel zeigte dann aber eine stärkere Phase und erzielte innerhalb von zwei Minuten gleich zwei Anschlusstreffer. Aaron McLeod erhöhte jedoch in der 38. Minute auf den 5:2 Pausenstand. Im letzten Drittel erzielten Tilo Schwittek, Sebastian Schröder und wieder Oliver Böttcher und Brance Orban jeweils Treffer. So führte die Heimmannschaft mit 9:2. In der 56. Minute trafen die Huskies zum dritten Mal und das Spiel endete mit 9:3. Am Sonntag in Frankfurt gab Moskitos Torhüter Dennis Kohl sein Comeback. Dieser fand allerdings wenig Beschäftigung an diesem Abend. Das Besondere in Frankfurt war die außenliegende Eisfläche. Aber auch das hielt die Essener nicht von ihrem erfolgreichen Spiel ab. Von Beginn an waren die Moskitos stark im Spiel und ließen den Löwen kaum eine Chance. In der 6. Und 8. Spielminute erzielte Aaron McLeod die Treffer und die Essener führten mit 2:0. Frankfurt kam kaum aus dem eigenen Drittel heraus und konnte nur reagieren.

Brance Orban traf in der 9. Minute zum 3:0. Das Spiel verlief sehr einseitig. Die Frankfurter wechselten Ihren Torwart aus, dieses sollte nicht der einzige Torwartwechsel der Heimmannschaft bleiben, war der muntere Wechsel doch im weiteren Spielverlauf auffällig. Oliver Böttcher und Jan Barta erzielten in den letzten fünf Minuten des ersten Drittels Tore und so lautete der Pausenstand 5:0. Auch im Mitteldrittel gaben die Moskitos wieder den Ton an. Nach einigen Sekunden verbuchte Aaron McLeod seinen dritten Treffer an diesem Abend. Kurz darauf gelang den Löwen aber auch ein Angriff und es stand 1:6. Die Moskitos machten weiter Druck und der Torhüter der Frankfurter war extrem gefordert. So versenkten Sebastian Schröder, Brance Orban und Jörg Noack den Puck jeweils im Tor. Der Spielstand lautete nach 27 Minuten nun 9:1. In der Endphase des mittleren Drittel erhöhten Jörg Noack und Sebastian Licau auf ein 11:1 für die Essener. Im letzten Drittel bemühte sich Frankfurt um Schadensbegrenzung. Die Mücken zogen ihr Spiel weiter durch. Tilo Schwittek beförderte die Scheibe in der 43. Minute ins Netz, kurz darauf gelang Frankfurt dann ein Treffer zum 2:12. In der 50. Spielminute erhöhte Jan Barta für Essen auf ein 13:2. In der 57. Minute passte Kanadier Aaron McLeod auf seinen Teamkollegen Brance Orban, der dem Frankfurter Torhüter im Alleingang nicht den Hauch einer Chance ließ. Das Spiel endete mit einem klaren 14:2 Sieg für die Moskitos Essen.

Die Mücken sind nun seit zehn Spielen in der Pokalrunde ungeschlagen und verbuchten 30 Punkte auf dem Konto. Am Freitag, den 07. Februar treffen die Moskitos dann im Rückspiel in Kassel auf die 1b-Auswahl der Huskies. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.