Für viel Gesprächsstoff sorgen die Hockeyspieler bei den Grünen in Kaarst. Foto: www.rossi-micha.de

Die Crash Eagles Kaarst existieren seit 27 Jahren und wurden schon oft mit Unfairness konfrontiert. Was aber in den letzten Monaten von den Grünen Kaarst über den Verein verbreitet wird, spottet jedweder Beschreibung.

Die Grünen zeigen sehr großes Interesse an der neuen Stadtparkhalle, ob dies allerdings auschliesslich im Interesse der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Kaarst geschieht, bleibt die Frage. Die Grünen möchten gerne andere Sportvereine in der Halle sehen. In der NGZ wird der sportpolitische Sprecher der Grünen, Matthias Molzberger, zitiert.

Der Name Molzberger ist im Kaarster Handball ein Begriff und bei den Gesprächen um die Trainingszeiten in der neuen Halle war neben den Handballern ein ranghoher Landtagsabgeordneter der Grünen zugegen, der als Mitglied der Floorballer vehement deren Interessen vertrat.  Ein Schelm wer nun Böses dabei denkt. Interessant ist auch, dass die Grünen die Abnutzungen der Halle ausschliesslich durch die Crash Eagles Kaarst verursacht sehen. Von der Tatsache, das andere Sportler keine Hallenschuhe benutzen und permanent kleine Steine in der Halle gefunden werden, die für die Schrammen im Boden verantwortlich sind, ist nichts zu lesen.

Des weiteren wird von Seiten der Grünen polemisch dramatisiert, um in der Öffentlichkeit den Eindruck zu erwecken, die Stadtparkhalle hätte massive Schäden erlitten, was definitiv nicht der Wahrheit entspricht.

Besonders perfide ist der Vorschlag der Grünen Kaarst, die Crash Eagles wieder in das Sportforum Büttgen zu verfrachten, wenn man die Beschlüsse der Fraktion kennt. Per 18.01.2009 haben die Grünen Kaarst einstimmig die Schliessung des Sportforums und den Abriss beschlossen. Nachzulesen ist dies auf der Homepage der Grünen Kaarst. Der Vorstand hat auf die falschen und völlig überzogen Behauptungen reagiert und schickt eine ausführliche Stellungnahme an die Parteien des Rates der Stadt Kaarst.

Die Crash Eagles haben immer nach Lösungen im Interesse aller Sportler gesucht, müssen nun leider aber feststellen, dass es sportliche Fairness nicht überall gilt.

PM: Crash Eagles Kaarst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.