Uli Egen wurde mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden: Foto Diekmann
Uli Egen wurde mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden: Foto Diekmann

Paukenschlag bei den Kassel Huskies. Mit sofortiger Wirkung hat KEBGGeschäftsführer Stefan Traut den Trainer und zugleich sportlichen Leiter der Kassel Huskies, Uli Egen, von seinen Aufgaben entbunden. Die Freistellung Egens ist unter anderem die Folge eines Gesprächs mit dem Mannschaftrat der Huskies, weiterhin führten aber auch unterschiedliche Auffassungen hinsichtlich der Saisonvorbereitung sowie Kaderplanungen zur Trennung.

KEBG-Geschäftsführer Stefan Traut: „Die Entscheidung kommt sicherlich für viele Menschen wie aus heiterem Himmel. Es ist jedoch so, dass es sich hier um einen schleichenden Prozess handelt, der nunmehr an einem Punkt angelangt ist, dass sowohl Mannschaftrat als auch Geschäftsleitung das gesteckte Saisonziel „Aufstieg in die DEL 2“ mit Uli Egen als stark gefährdet ansehen, was mich wiederum zu diesem Schritt zwingt, der mir sicher nicht leicht gefallen ist.“

Die Mannschaft wird ab sofort durch den bisherige Co.-Trainer Czeslaw „Jesse“ Panek übernommen. Der 59-jährige Panek hat bereits hinreichend Erfahrungen als Trainer in der Oberliga gesammelt, wo er für die Dortmunder Elche, die Ratinger Ice Aliens und die Füchse Duisburg an der Bande stand. Zudem coachte er die Düsseldorfer EG in der 2. Bundesliga sowie den HC Bozen in Italien.

Als Spieler war er in der polnischen Extraliga sowie in Deutschland für die Düsseldorfer EG und den BSC Preussen Berlin in

Czeslaw „Jesse“ Panek, neuer Cheftrainer der Kassel Huskies. Foto: Diekmann
Czeslaw „Jesse“ Panek, neuer Cheftrainer der Kassel Huskies. Foto: Diekmann

der Bundeliga aktiv. Er hat zudem 59 Spiele für die polnische Nationalmannschaft absolviert. Er genießt das volle Vertrauen von Team und Verantwortlichen. Stefan Traut :“ Natürlich haben wir nunmehr nicht nur den Spieler-sondern auch den Trainermarkt im Auge. Wir sehen aber absolut keinen Grund zur Eile. Jesse ist ein Top-Mann an der Bande und auch menschlich ein Supertyp. Wir werden auf keinen Fall irgendwelche Schnellschüsse machen und Jesse erst einmal in Ruhe arbeiten lassen.“

Jesse Panek: „ Natürlich ist es auch für mich auch keine leichte Situation, aber ich freue mich, dass ich mich den Jungs weiter arbeiten darf und ich verspreche, dass ich alles dafür geben werde, damit wir gemeinsam im kommenden Frühjahr den Aufstieg in die DEL 2 feiern können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.