Kassel huskiesDie Kassel Huskies haben erneut auf ihre Verletzungsmisere reagiert. Nachdem bekannt geworden war, dass sich Jimmy Hertel an der Hand verletzt hat, in den nächsten Wochen ausfallen wird und die Huskies somit erneut nur mit einem spielberechtigten Goalie aufwarten konnten, hat Huskies Headcoach Jesse Panek postwendend reagiert und den 30 Jahre alten Boris Ackers unter Vertrag genommen. Boris Ackers, der zuletzt für die Löwen Frankfurt aktiv war, erhältzunächst einen Vertrag für vier Wochen. In dieser Zeit wird er die Gelegenheit haben, sich für ein weitergehendes Engagement zu empfehlen. Er ist ein Torhüter, der über eine große Erfahrung verfügt und im besten Torhüter-Alter ist.

Er wird die ersten Spiele für die Huskies als Nummer 1 bestreiten, da Kai Kristian noch nicht spielberechtigt ist. Im Anschluss wird die Form über den Platz im Huskies-Tor entscheiden. „Da Benjamin Finkenrath erst am morgigen Tag  operiert wird und derzeit noch nicht abzusehen ist, wann er wieder aktiv ins Geschehen eingreifen kann, ist eine weitergehende Verpflichtung von Boris Ackers also durchaus als wahrscheinlich anzusehen, wenn er seine Leistung bringt und zeigt, dass er gut ins Team passt“, so Huskies Headcoach Jesse Panek.

Boris Ackers wird im Laufe des heutigen Nachmittags in Kassel eintreffen und bereits am Abend die erste Trainingseinheit mit dem Team  absolvieren. Sein erstes Spiel wird er am kommenden Freitag (19:30 Uhr,  Eissporthalle Kassel) gegen die Füchse Duisburg absolvieren. Jimmy Hertel wünschen die Huskies eine Gute Besserung, eine alsbaldige Genesung und danken ihm für seinen Einsatz bei den Huskies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.